Nobelpreis: Häupl gratuliert Mohammed ElBaradei

Wien (OTS) - Bürgermeister Dr. Michael Häupl gratulierte Generaldirektor Dr. Mohammed ElBaradei zur Verleihung des diesjährigen Friedensnobelpreises an die Internationale Atomenergie-Organisation. Dies sei eine verdiente Würdigung der verantwortungsvollen und oft unter schwierigsten Bedingungen stattfindenden Arbeit der IAEO, die seit 1957 ihr Hauptquartier in der österreichischen Bundeshauptstadt hat. Die Entscheidung des Nobelkomitees sei letztlich auch eine große Auszeichnung für den internationalen Standort Wien als UNO-Amtssitz und Heimstätte von mehr als 40 weltweit tätigen Organisationen und Institutionen. Häupl erinnerte abschließend an Wiens Rolle als Stätte des Friedensdialogs in der Tradition von Bertha von Suttner: Die Wiener Begründerin der internationalen Friedensbewegung hatte vor genau 100 Jahren den Friedensnobelpreis erhalten.**** (Schluss) chr

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Hofrat Christoph Ronge
Tel.: 4000/81 841
ron@mdp.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0030