Scheibner: Riess-Passer und Westenthaler unterstützen BZÖ-Wien!

Absage an "absoluten Machtrausch" der SPÖ in Wien

Wien (OTS) - "Das konstruktive frühere Team der FPÖ, wie Vizekanzlerin Susanne Riess-Passer und Klubobmann Peter Westenthaler und ich unterstützen das BZÖ in Wien. Ich werde mich aktiv am Wahlkampf beteiligen", sagte heute KO NAbg. Herbert Scheibner, der auch stellvertretender Obmann des Wiener BZÖ ist, im Rahmen einer Pressekonferenz mit BZÖ-Wien Bündnisobmann Günther Barnet anlässlich der Präsentation der BZÖ-Impulse für die Wiener Wirtschaft.

Scheibner betonte, dass das Wiener BZÖ ist eine konstruktive Kraft sei, das in Wien gegen das rote System auftrete und Oppositionspolitik betreibe aber insbesondere Alternativen für die Wienerinnen und Wiener anbiete. "Es ist notwendig, dass dem absoluten Machtrausch der SPÖ entgegengetreten wird. Die ÖVP in Wien ist sehr still, die Grünen nicht vorhanden wenn es darum geht, gegen die SPÖ aufzutreten. Bei der FPÖ sind nur diejenigen vorhanden, die die Streitereien maßgeblich verursacht haben".

Scheibner sagte, dass sich das BZÖ in Wien als sozial-liberale Kraft etablieren wolle und verwies auf die Forderung nach der Flat Tax. "Wir brauchen ein einfaches Steuersystem. Leistung soll sich wieder Lohnen". Wien müsse wieder Wohn-, Arbeits- und Freizeitstätte werden. Die Abwanderung der Wirtschaft ins Umland müsse endlich gestoppt werden.

"In Wien wird mit dem BZÖ zu rechnen sein. Wir setzen auf den direkten Kontakt mit der Bevölkerung und können und wollen keine Millionen an Wiener Steuergeld für einen Wahlkampf ausgeben. Ich werde die Wiener Gruppe des BZÖ dabei tatkräftig unterstützen", so Scheibner abschließend. (Schluss) lb

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ-Wien - Landtagsklub
Lukas Brucker
4000/81556

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZW0002