Vilimsky: Haider ist nicht mehr ernst zu nehmen!

Wien (OTS) - Gestern abgespalten, die Menschen verkauft und
verraten sowie Wahlversprechen und Verträge gebrochen, eine neue Partei ohne Wählerauftrag gegründet und Mandatsraub wie das LIF betrieben. Heute will er sich wiedervereinigen, morgen wieder was anderes. Er ist weg, wieder da und wieder weg. Jetzt nach der Wählerabsage an das BZÖ ist er dort auch wieder weg, so heute der Wiener FPÖ-Landesparteisekretär Harald Vilimsky.

Wir nehmen die Aussagen des Kärntner Landeshauptmannes schon länger nicht mehr ernst. Vielleicht findet er aber noch Reste seiner Selbstachtung, mit seinem BZÖ zumindest halbwegs aufrecht in den politischen Untergang zu gehen. Für ihn und die anderen Drahtzieher des Hochverrats an der FPÖ, welches von der ÖVP mit in Auftrag gegeben wurde, sind unsere Türen zu und bleiben es auch. Vielleicht findet Haider ja noch beim Villacher Fasching Gehör….

Für alle, die mißbraucht und getäuscht wurde, steht die FPÖ jedoch wieder als die Partei der anständigen und ehrlichen Freiheitlichen offen und wird die politische Heimat des dritten Lagers mit Zukunft sein, so Vilimsky. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002