CHAOS-ÖH abgewählt!

AktionsGemeinschaft und Fachschaft übernehmen im Interesse der Studierenden die Führung

Wien (OTS) - Nach dem unhaltbaren Reputationsverlust, den die
Grazer ÖH-Führung (grün-rot) unter dem Vorsitzenden Markus Hinterholzer (GRAS) in den letzten Monaten hinnehmen musste, übernahmen in der heutigen Sitzung des Grazer Studierendenparlaments eine Koalition aus AktionsGemeinschaft (AG), Fachschaftsliste (FLUG) und Kommunistischem Studierendenverband (KSV) die Geschäfte der ÖH Uni Graz. Nachdem Hinterholzer in den jüngsten Geschehnissen rund um die Zugangsbeschränkungen bewiesen hat, dass ihm die gute Gesprächsbasis zur Universitären Obrigkeit wichtiger ist als eine starke öffentlichen Vertretung der Studierenden, sahen sich die Fraktionen AG/FLUG/KSV nicht länger in der Lage die grün-rote ÖH-Führung weiter hinzunehmen.

Daher wurden heute ein neues Vorsitzteam rund um Fadi Sinno (FLUG) und Karl Braunschmid (AG) gewählt. Möglich wurde dies durch die Courage der Ex-GRAS Mandatarin Valentina Sbaschnik, die der grün-roten Chaos-Führung die Gefolgschaft aufgekündigt hat und somit das Ende der grün-roten Mehrheit - die nur mit einer Stimme absichert war - ermöglicht.

Der neue stellvertretende ÖH-Vorsitzende Karl Braunschmid (AG) meint dazu: "Diese Koalition der Fleißigen wird die vernachlässigten Geschäfte der ÖH Graz umgehend wieder aufnehmen und mit der breiten Basis des neuen Teams die Interessen der Studierenden ohne destruktives Farbendenken und Fraktionsstreitereien vertreten."

"Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass dort wo ideologisch verbohrte Parteisoldaten am Werk sind, nichts Sinnvolles herauskommt", kommentiert Philipp Reif (Obmann der AktionsGemeinschaft Graz) - und weiter "speziell der Sozialistische StudentInnenverband hat in den letzten Monaten gezeigt, dass seine MitarbeiterInnen lieber im Landtagswahlkampf tätig waren, als im Interesse der Studierenden zu arbeiten". "Das Team der AktionsGemeinschaft ist nun gefordert das wahre Programm der Erneuerung für eine bessere ÖH umzusetzen. Diese Herausforderung nehmen wir nach 4 Jahren auf der Oppositionsbank gerne an", schließt Reif.

Rückfragen & Kontakt:

AktionsGemeinschaft Graz
Philipp Reif
Tel: 0699 11883089
Fax: 0316 681835

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AGP0001