Schicker gratuliert Wiener ArchitektInnen zur Auszeichnung

Gürtelrevitalisierung und "Fabios"-Gestaltung im Rahmen des "Leading European Architects Award" ausgezeichnet

Wien (OTS) - Die Gürtelrevitalisierung kann nunmehr auch auf eine hohe internationale Auszeichnung blicken. Im Rahmen des Spatenstichs für das Bürozentrum "SKYLINE - office and more" im Bereich des Döblinger Gürtels gratulierte Wiens Planungsstadtrat Rudi Schicker Architektin Silja Tillner zum jüngst gewonnenen "Leading European Architects Award". Das Gürtel-Projekt, das mit der Umgestaltung der Stadtbahnbögen, dem Urban-Loritz-Platz und dem Skyline-Projekt eingereicht wurde, konnte in der Kategorie "best regeneration project" die internationale Fachwelt überzeugen. "Die Neugestaltung des Gürtels ist mit dem Namen Silja Tillner seit Beginn untrennbar verbunden, sie hat durch ihre Gestaltungsmaßnahmen wesentlich dazu beigetragen, dass sich der Gürtelbereich sukzessive zu einem urbanen, lebendigen Gebiet entwickelt. Der Preis ist auch eine schöne Bestätigung für die hohe Qualität österreichischer und Wiener Architektur", unterstrich Schicker.****

Ein Signalprojekt von Tillner im Rahmen der Gürtelrevitalisierung ist das Büroprojekt "SKYLINE - office and more", für das am Donnerstag der Spatenstich stattgefunden hat. Mit dem Projekt SKYLINE wird nun das brachliegende Dreieck zwischen innerem und äußerem Döblinger Gürtel sowie Heiligenstädter Strasse genutzt.

Dabei wird ein Teil der nicht mehr genutzten Stadtbahn mit den historischen Otto-Wagner-Bögen überbaut. Hier entstehen insgesamt ca. 12.000 m2 Büroflächen, Einheiten ab 250 m2 werden angeboten. Rund 1.000 m2 stehen für Gastronomie, Geschäfte und Dienstleister zur Verfügung. In der Parkgarage finden rund 220 Pkw Platz. Der 2.600 m2 große Innenhof verspricht eine sonnige Oase der Erholung zu werden, die Innenhofbögen werden von Gastronomie und Nahversorgern genutzt. Entwickelt wurde SKYLINE von PORR Solutions, der Projektentwicklungstochter des PORR-Konzerns. Das Objekt ist bereits zu knapp einem Viertel verwertet. Errichtet wird es nach Plänen der ARGE Spittelau; federführend ist Architektin Silja Tillner.

Auszeichnung auch für Gestaltung des "Fabios"

Ebenso wurde ein weiteres Wiener Architektenteam im Rahmen des "Leading European Architects Award" mit einem Preis ausgezeichnet. Arch. Armin Ebner konnte mit dem Team BEHF in der Kategorie "best small innovative project" den ersten Preis für die Gestaltung des Restaurants "Fabios" erzielen. "Ich freue mich, dass auch kleinere, innovative Projekte in Wien internationale Anerkennung finden und gratuliere ebenfalls ganz herzlich zu dieser Auszeichnung", schloss Schicker.

rk-Fotoservice: http://www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) gb

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Gaby Berauschek
Tel.: 4000/81 414
gab@gsv.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0021