"Die weiße Massai", Corinne Hofmann, am 25.9. im Ö3-"Frühstück bei mir"

Wien (OTS) - Die wahre Geschichte von Corinne Hofmann liefert den Stoff für den neuen Film "Die weiße Massai": Während eines Urlaubes in Kenia erblickt die Schweizerin - damals 27Jahre alt- den Massai-Krieger Lketinga, verliert ihn nach zwei kurzen Begegnungen aus den Augen und begibt sich ein halbes Jahr später wieder nach Kenia. Mit nicht mehr als fünf Fotos von Lketinga in der Hand sucht sie ihn im ganzen Land, findet und heiratet ihn und verbringt schließlich vier Jahre an seiner Seite im kenianischen Busch. Jetzt kommt der Film mit Nina Hoss in der Hauptrolle in unsere Kinos. Zum Filmstart ist Corinne Hofmann am 25.9. zu Gast im Ö3-"Frühstück bei mir".

Die Autorin, die mit ihrer Story einen Weltbestseller landete, spricht mit Claudia Stöckl über den Augenblick der ersten Begegnung mit ihrem späteren Mann: "Er hatte eine unglaubliche Aura. Ich war davon gleich gefangen und doch im Elend, weil ich gespürt habe, dass mein Leben von Grund auf erschüttert wird." Sie spricht auch darüber, wie sie später, nur mit einem Foto in der Hand, Lketinga in ganz Kenia suchte und vom Leben im Busch: "Wir gingen jeden Tag eineinhalb Kilometer zum Fluss um uns zu waschen und ernährten uns von Maisfladen und wilden Ziegen, die die Krieger erlegt hatten."

Hofmann spricht im Hitradio Ö3 über die Stellung der Frau in der ihr fremden Kultur: "Ich durfte meinen Mann öffentlich nicht berühren und es war auch nicht vorgesehen, dass ich einer Arbeit außer Ziegenhüten und Essen kochen nachgehe." Im persönlichen Interview spricht sie über ihren Kampf gegen die Beschneidung von afrikanischen Frauen, das Scheitern ihrer Liebe und die Lehren die sie aus ihrem großen Abenteuer gezogen hat: "Ich habe gelernt im Jetzt zu leben. Im Busch weiß man nicht einmal ob man am nächsten Tag genug zum Essen hat-aber man genießt das Heute in vollen Zügen."

Persönlichkeiten ganz persönlich, jeden Sonntag von 9-11 im Hitradio Ö3.

Rückfragen & Kontakt:

Hitradio Ö3 Öffentlichkeitsarbeit
Petra Jesenko
Tel.: 01/36069/19121
petra.jesenko@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0002