Mandak fordert unabhängige Studie zur Auswirkung von Handys auf Kinder u. Jugendliche

Eltern brauchen seriöse Grundlage zur Entscheidung von Handynutzung

Wien (OTS) - "Die heute veröffentlichte Umfrage des Market-Instituts bestätigt, wie verunsichert Eltern in der Frage der Handynutzung ihrer Kinder sind", so die Familiensprecherin der Grünen, Sabine Mandak. Bereits im August hat die Ärztekammer auf eine mögliche Gesundheitsgefährdung für Kinder hingewiesen. Dazu kommt die Tatsache, dass das Handy eine große Gefahr für die Verschuldung von Kindern und Jugendlichen ist. Lediglich geschätzt werden kann derzeit hingegen die Auswirkung von intensiver Handynutzung auf das Kommunikationsverhalten der Jugendlichen.

"Tatsache ist, dass das Handy heute ein fixer Bestandteil des Lebens von Kindern und Jugendlichen ist. Deshalb ist es bedeutend, die Auswirkungen zu erforschen. Derzeit untersuchen dies hauptsächlich die Anbieterfirmen und entsprechend 'handyfreundlich' sind die Ergebnisse", so Mandak, und abschließend: "Es bedarf dringend einer unabhängigen Forschung in diesem Bereich. Hier ist Ministerin Haubner gefordert, rasch Forschungsaufträge zu vergeben um Eltern eine seriöse Grundlage für ihre Entscheidung geben zu können."

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003