Vilimsky: MC-Gehrer macht würdigen Managerclub zu einem Erbsenzählerverein!

Wien, 23-09-2005 (fpd) - Eine der Qualitäten, die wirkliche
Manager auszeichnet, ist Professionalismus. Dies ist bei Herrn Gehrer, dem Organisator der politischen Pressegespräche im Rahmen des MC offensichtlich nicht einmal im Ansatz gegeben. "Herumzuzicken, nur weil eine kurzfristige Terminverschiebung es notwendig gemacht hat, daß sich FPÖ-Obmann HC Strache von seinem Stellvertreter StR DDr. Eduard Schock, einem profunden Bankmann, vertreten lassen mußte, ist wirklich alles andere als professionelles Managerverhalten.
Gerade ein im Wirtschaftsbereich tätiger Mensch sollte doch verstehen, daß jeder Erfolg nur durch gute Teams zustande kommt. Dies stellte heute der Wiener FPÖ-Landesparteisekretär Harald Vilimsky fest. ****

Es mag Herrn Gehrer ja unbenommen sein, daß er offensichtlich ein großer Fan von HC Strache ist. Nur, daß er gleich so enttäuscht ist, und Herrn Schimanek anstelle dessen einlädt, ist doch etwas "kindisch". Wir schicken Herrn Gehrer jedenfalls gerne eine Autogrammkarte von HC Strache zu, dann ist die Welt für ihn hoffentlich wieder heil, so Vilimsky.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003