Neues Contentsharing-Tool der AIVET-eLearning-Plattform ermöglicht gemeinsame virtuelle Nutzung von Lernmaterialien

Wien (OTS) - Das neue Contentsharing-Tool von AIVET bietet
erstmals die Möglichkeit, innerhalb der eigenen eLearning-Umgebung direkt anderen FachkollegInnen aktuelle Dokumente und Linklisten zur Verfügung zu stellen.

Dabei können diese Lernmaterialien innerhalb der eigenen Schule und gleichzeitig via AIVET-Bildungspool, einem zentralen Webserver, mit anderen Schulen geteilt werden. LehrerInnen, die dabei Dokumente zur Verfügung stellen, können sogar mittels eigenem Berechtigungssystem entscheiden, welche FachkollegInnen/Unterrichtsfächer an welchen Schulen diese dann weiter übernehmen können.

Alle LehrerInnen, die über einen AIVET-Zugang verfügen, können im neuen Contentsharing-Tool einzelne Fachbereiche und Unterrichtsfächer abonnieren und die zur Verfügung gestellten Dokumente direkt in die eigenen Klassen und Lehrplanthemen übernehmen.

"Durch das neue AIVET-Contentsharingtool machen fächerspezifische eLearningcluster erst wirklich Sinn. Und durch das integrierte Webkonferenzmodul können diese Cluster auch die wichtige Fortbildung schnell und einfach organisieren", meint DDr. Harald Richar, Leiter der Abt. AIVET.schule.

Das neue Contentsharing-Tool bietet zudem die Möglichkeit, Fachmaterialien von externen Contentanbietern, z.B. Schulbuchverlagen, zu integrieren.

Rückfragen & Kontakt:

DDr. Harald Richar
AIVET - Austrian Institute for Virtual Education Techniques
Tel: +43-1-253-00-21
Fax: +43-1-253-00-22
e-Mail: schule@aivet.com
http://www.aivet.com/schule

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010