Grenzüberschreitendes Denken in österreichischen Gemeinden

Fachverband der leitenden Gemeindebediensteten Österreichs tagt im Oktober in Kärnten

Wien (OTS) - Die Erfahrung von Grenzen und die Bemühungen ihrer Überwindung stehen im Mittelpunkt der 7. Bundesfachtagung des Fachverbandes der leitenden Gemeindebediensteten Österreichs (FLGÖ). Die Tagung findet am 6. und 7. Oktober in Tröpolach/Nassfeld und Hermagor statt und steht unter dem Motto "Gemeinsam Grenzen überschreiten". Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft treten dabei als Referenten auf.

So werden u. a. Raumordnungsexperten über österreichweite Trends im kommunalen Raumordnungsrecht berichten und an Hand des Planungsmodells der strategischen, grenzüberschreitenden Entwicklung für die Region Hermagor-Nassfeld den Tagungsteilnehmern ein Beispiel vorstellen, wie eine Gemeinde in einer Randregion aktiv auf diese neuen Gegebenheiten reagiert.

Erstmals wurden auch die leitenden Gemeindebediensteten aus Slowenien und aus den grenznahen Gemeinden zu Italien/Friaul zur Teilnahme eingeladen. Damit ist die 7. Bundesfachtagung des FLGÖ die erste mit internationaler Beteiligung.

Die Landesverbände des FLGÖ haben sich 1997 zu einem österreichweiten Dachverband zusammengeschlossen, um die Aus- und Weiterbildung leitender Gemeindebediensteter zu fördern und Maßnahmen für ein modernes Verwaltungsmanagement in den Gemeinden zu initiieren. Der Fachverband begleitet vor allem Klein- und Mittelgemeinden, die in Österreich etwa 97% aller Gemeinden darstellen, bei der Umsetzung der notwendigen Reformprozesse.

Nähere Informationen zum Tagungsprogramm finden Sie unter:
www.flgoe-dachverband.org

Rückfragen & Kontakt:

Kurt Thelesklaf
FLGÖ-Landesobmann für Kärnten
p.A. Stadtgemeinde Hermagor
Wulfeniaplatz 1, 9620 Hermagor
Tel. 042 82 23 33 21
Handy 0676 33 17 562
kurt.thelesklaf@ktn.gde.at
http://www.flgoe-dachverband.org
http://www.hermagor.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEF0001