MEDIA INFORMATION - RED BULL: RED BULL ÜBERNIMMT MINARDI

"...drei auf einen Streich"

Wien (OTS) - Die österreichische Red Bull GmbH übernimmt ab 1. November die Gesellschaftsanteile und damit auch die Verantwortung für den Formel-1-Rennstall Minardi. Darüber wurde heute an der Rennstrecke von Spa Einigung erzielt. Red Bull wird damit ab der Saison 2006 neben dem Red Bull Racing Team ein zweites Formel-1 Team einsetzen, das als "Rookie Team" positioniert werden wird. Die beiden Rennställe werden autonom geführt und zueinander im Wettbewerb stehen.

Hauptgründe für die Entscheidung von Red Bull, mit einem zweiten Rennstall in der Formel-1-Weltmeisterschaft 2006 an den Start zu gehen sind:

1.- erstens die Tatsache, dass Red Bull über mehr Fahrertalente als Cockpits verfügt. Es gab aus dieser Tatsache heraus nur zwei Möglichkeiten: Entweder, nachdrängende Fahrer in anderen Teams unterzubringen, oder die eigene Cockpitanzahl zu erhöhen. Red Bull hat sich nach reiflicher Überlegung für Letzteres entschieden.

2.- wurde von uns die aktuelle Situation und die Entwicklung der Formel-1 dahingehend beurteilt, dass das neue Team nicht nur im Stande sein wird seine Assets zu erhalten, sondern sich auch weitgehend selbständig zu finanzieren.

3.- verfügt Red Bull als Gesellschafter damit über ein zweites Stimmrecht und alle sich daraus möglicherweise zukünftig ergebenden Optionen. Über den Namen des Rennstalls ist derzeit noch keine Entscheidung getroffen, ebenso wie über dessen Management und Fahrer.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis:
Red Bull GmbH
Tina Sponer
+43 664 8397618

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001