Mit militärischen Ehren präsentiert: Walter Seledec’ Dokumentation "Im Einsatz für den Frieden - 50 Jahre Österreichisches Bundesheer"

Verteidigungsminister Platter: "Seledec’ Engagement für das Bundesheer beispielgebend

Wiener Neustadt (OTS) - Rund 800 Interessierte strömten gestern, Freitag, dem 9. September 2005, in den Burghof der Militärakademie in Wiener Neustadt: Der ORF und das Österreichische Bundesheer hatten zur Präsentation von Walter Seledec’ Dokumentation "Im Einsatz für den Frieden - 50 Jahre Österreichisches Bundesheer", einem weiteren ORF-Highlight zum Gedankenjahr 2005, geladen. Unter den prominenten Gästen: Verteidigungsminister Günther Platter, ORF-Informationsdirektor Gerhard Draxler, ORF-Niederösterreich-Direktor Norbert Gollinger, SPÖ-Wehrsprecher Anton Gaál und die hochrangigen Militärs General Roland Ertl sowie Generalmajor Christian Segur-Cabanac. Zu sehen ist die Dokumentation "Im Einsatz für den Frieden - 50 Jahre Österreichisches Bundesheer" am Nationalfeiertag, am Mittwoch, dem 26. Oktober, um 15.40 Uhr in ORF 2 anschließend an die Live-Übertragung der "Internationalen Militärparade 2005", die Walter Seledec kommentieren wird.

Platter: "Seledec’ Engagement für das Bundesheer beispielgebend"

In seiner Rede war Verteidigungsminister Günther Platter voll des Lobes: "Chefredakteur Walter Seledec hat diese Dokumentation als sein persönliches "Kind" betrachtet. Er hat die Produktion immer energisch vorangetrieben. Seine Kenntnisse, sein Engagement und seine positive, aber kritische Grundhaltung zum Bundesheer sind beispielgebend", sagte Platter und dankte dem ORF für die hervorragende Zusammenarbeit.

Seledec: "Bundesheer hat uns engagiert unterstützt"

"Wie stellt man 50 bewegte und spannende Jahre in 45 Minuten dar?", schilderte Chefredakteur Walter Seledec die Ausgangslage. "So ist die Arbeit ein Schnellflug geworden, gewissermaßen auf den Flügeln der Eurofighter durch die militärischen Jahre 1955 bis 2005", sagte Seledec, der sich für die Unterstützung seitens des Bundesheeres und auch seiner Vorgesetzten, den ORF-Direktoren Alexander Wrabetz und Gerhard Draxler, wie auch bei Chefredakteur Werner Mück bedankte.

50 Jahre Österreichisches Bundesheer: Bewegte Geschichte

Vom Staatsvertrag bis zum Ungarnaufstand 1956, vom Prager Frühling 1968 bis zum Jugoslawienkrieg 1991, von friedenserhaltenden Auslandseinsätzen bis zur Katastrophenhilfe, von politischen Diskussionen von 1955 bis zur internationalen Ausrichtung des Heeres gegenwärtig - die Dokumentation "Im Einsatz für den Frieden - 50 Jahre Österreichisches Bundesheer" von Walter Seledec zeichnet ein umfassendes, detailgetreues und vielschichtiges Bild der österreichischen Armee. Der Film begibt sich auch an die Schauplätze des Geschehens - von Andau ins NATO-Hauptquartier in Brüssel, vom Kosovo auf die Golan-Höhen, vom österreich-slowenischen Grenzgebiet bis nach Galtür und Sri Lanka. Interviews mit Zeitzeugen, Militärs, Politikern und Experten runden das Bild ab.

"Im Einsatz für den Frieden - 50 Jahre Österreichisches Bundesheer" ist eine Produktion des ORF in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Landesverteidigung.

"Im Einsatz für den Frieden" und Parade 2005 auf DVD

Der ORF wird eine DVD produzieren, auf der die Dokumentation "Im Einsatz für den Frieden - 50 Jahre Österreichisches Bundesheer", die Interviews mit Politikern und Experten in voller Länge sowie der Live-Mitschnitt der "Internationalen Militärparade 2005" enthalten sein wird. Die DVD wird Mitte November 2005 im gut sortierten Fachhandel sowie im ORF-Shop erhältlich sein.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001