Moskau-Tage in Wien

Wien (OTS) - Mit den "Moskau-Tagen" präsentiert sich die russische Hauptstadt von 17. September bis 14. Oktober in Wien. Mit Ausstellungen, Buchpräsentationen, Musikprogrammen und Filmpremieren zeigt das Programm die Zehn-Millionen-Metropole aus verschiedenen Perspektiven, als boomende Metropole, als Stadt der Künste und der Musik, als Thema cineastischer Auseinandersetzung. Anlässlich der Moskau-Tage wird auch der Oberbürgermeister der russischen Kapitale, Jurij Michailowitsch Luschkow Wien einen Besuch abstatten.****

Am 17. September, dem Eröffnungstag der Moskau-Tage, ist das Jugendblasorchester der M. T. Tabakov-Kindermusikschule in Wien zu Gast und spielt zwischen 10 und 14 Uhr bei freiem Zugang auf dem Riesenradplatz, dem Franz-Jonas-Platz und dem Viktor-Adler-Platz. Eine Reihe von Ausstellungen setzt wesentliche Akzente der Präsentation. So ist in der Volkshalle des Wiener Rathauses vom 21. bis 30. September die Schau "Die Silhouetten Moskaus" zu sehen, die den Besuchern Architektur, Städtebau und historisches Erbe der Stadt Moskau nahe bringt. Die "neue Kunst des neuen Landes", die sich mit wichtigen Formen der Agitationskunst auseinandersetzt, ist vom 20. September bis 14. Oktober im Palais Palffy zu sehen, ebenso eine Retrospektive des russischen Fotografen Dmitri Baltermants. In der Ausstellung "Moskauer Stimmung" der Stella Art Gallery, zu sehen vom 20. bis 29. September im Russischen Kulturinstitut, 4., Brahmsplatz 8 ,werden Meisterbilder der konzeptuellen Malerei gezeigt. Der Eintritt zu allen Ausstellungen ist frei. Zwei Filme mit russischer Thematik laufen ebenfalls im Zeitraum der Moskau Tage an: "Ragin", eine russisch-österreichische Koproduktion nach Motiven von Tschechows Erzählung "Krankenzimmer Nummer 6" ist ab 23. September in Wiener Kinos zu sehen, ab 30.September folgt der russische Streifen "Wächter der Nacht" von Timur Bekmambetov, ein Epos um den "Kampf der Mächte des Lichtes und der Finsternis", eine "visuelle Achterbahnfahrt mit atemberaubenden Bildern".

Buchpräsentationen, Wissenschaftliche Konferenzen, Tourismuspräsentationen und andere Veranstaltungen komplettieren das Programm, mit dem Moskau und Wien wieder näher aneinander rücken. (Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012