Literaturfestival O-Töne im MuseumsQuartier fand zum zweiten Mal großen Anklang beim Publikum

Wien (OTS) - Dass Literatur viele Anhänger hat, bewies auch heuer wieder das Literaturfestival "O-Töne" im MuseumsQuartier. Bis zu 300 BesucherInnen kamen zu den Lesungen, die an verschiedenen Freiluftstationen stattfanden. Vergangenen Donnerstag ging es mit der Vorab-Präsentation von Arno Geigers neuem Roman "Es geht uns gut", einer österreichischen Familienchronik, erfolgreich zu Ende.

"Das Literaturfestival O-Töne war sicherlich ein Programmhighlight des heurigen "Sommer im MQ, das sich erneut als Publikumsmagnet erwiesen hat. Sogar das Wetter war ihm wohl gesonnen: Trotz verregneten Sommers mussten wir nur beim ersten Termin nach drinnen ausweichen." freut sich Dr. Wolfgang Waldner, Direktor des MuseumsQuartier Wien über die positive Resonanz.

Bei freiem Eintritt konnten die BesucherInnen nach jeweils einer kurzen Einführung durch verschiedene Literaturkritiker und -wissenschafterInnen Peter Rosei, Erwin Einzinger, Clarissa Stadler, Paulus Hochgatterer, Linda Stift, Eva Menasse, Maria E. Brunner und Arno Geiger aus ihren Werken lesen hören. Für die musikalische Untermalung der ersten Lesung sorgte Hansi Lang mit "The Slow Club".

Veranstaltet wurde die Reihe von Christoph Möderndorfer und Gabriela Hegedüs in Kooperation mit dem MuseumsQuartier, die Auswahl der AutorInnen traf "Volltext"-Herausgeber Thomas Keul.

Rückfragen & Kontakt:

MuseumsQuartier Errichtungs- u. BetriebsgesmbH
Mag. Yvonne Katzenberger
Museumsplatz 1, 1070 Wien
Tel.: +43/1/523 58 81-1712
ykatzenberger@mqw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MQW0001