"Jungreporter unterwegs"

Wien liefert die Spannung - und Jungreporter die Stories

Wien (OTS) - Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren konnten sich
bis Anfang August als JungreporterInnen bewerben, um einen Tag lang Wien zu erkunden und darüber eine Reportage zu schreiben.

Zwei Wochen lang waren die jungen Leute in ihrer Stadt unterwegs. In sechs Gruppen zu je zehn Personen besuchten sie Einrichtungen Wiens und lernten Wiener Unternehmen kennen. Ziele waren der Wiener Teil des Nationalparks Donauauen - die Lobau - , die Wiener Feuerwehr, der Klimawindkanal, eine U-Bahn-Baustelle und UPC Telekabel. Besonderes Highlight: Der Besuch des Mediengesprächs von Bürgermeister Dr. Michael Häupl.

Ausgestattet mit Digitalkamera, Block und Kugelschreiber erfragten die "Jungreporter" einen Vormittag lang Informationen. Dann ging es in die Redaktion, wo mit Hilfe erfahrener Redakteure die vielen Eindrücke zu Papier gebracht, Fotos ausgewählt und Texte formuliert wurden. "Das hat Spaß gemacht", so eine Jungreporterin, "und wer weiß, vielleicht wird das sogar einmal mein Beruf". Die Spannung und die Freude der jungen Leute war groß, denn die Jungreporter-Reportagen waren in der größten Tageszeitung Österreichs zu lesen. (Schluss) bfm

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Birgit Flenreiss-Mäder
Kommunikation und Beratung
Tel.: 4000/81 877
fle@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011