Österreichpremiere der "Cannes Rolle 2005"

Wien (OTS) - Die Werbe- und Kreativbranche traf sich auf Einladung der ORF-Enterprise zum Branchenevent des Jahres im Magna Racino.

Bestens gelaunt fanden sich am Donnerstag, dem 25. August 2005, knapp 1.800 Vertreterinnen und Vertreter der österreichischen Werbewirtschaft beim Branchenevent des Sommers ein. Die ORF-Enterprise hatte zur österreichischen Erstaufführung der "Cannes Rolle 2005" und zur Auszeichnung der heimischen Preisträger beim internationalen Werbefestival geladen. Und so ging es neben der Premiere auch darum, die österreichischen Erfolge bei den "Cannes Lions" zu feiern.

ORF-Enterprise-Geschäftsführer Walter Zinggl begrüßte, charmant unterstützt von "Ö3 Wecker"-Moderatorin Daniela Zeller, die zahlreichen Gäste im Magna Racino in Ebreichsdorf zur Preisverleihung und zur Präsentation der besten Werbespots des 52. International Advertising Festivals, das im Juni 2005 an der Cote d'Azur über die Bühne gegangen war.

Mit besten Voraussetzungen (232 Einreichungen in den unterschiedlichen Kategorien) hatten sich die heimischen Werber auf den Weg nach Cannes gemacht und mit einer phänomenalen Bilanz waren sie zurückgekehrt: Kreativarbeiten "made in Austria" wurden beim bedeutendsten Werbefestival der Welt mit vier Löwen, 14 Shortlist-Nominierungen und drei National Diplomas veredelt.

Walter Zinggl: "Als heimische Repräsentanz des Cannes-Werbefestivals sehen wir unsere Aufgabe darin, dafür zu sorgen, dass die exzellente Arbeit der österreichischen Werbewirtschaft die gebührende internationale Anerkennung findet. Wie die Erfolge der letzten Jahre beweisen, trägt unsere Arbeit Früchte. Wir unterstützen die heimische Werbebranche selbstverständlich auch weiterhin bei der Einreichung zum Wettbewerb und bei der Teilnahme am Festival."

Österreich war 2005 mit fünf Juroren in den Vergabegremien der "Cannes Lions" vertreten. Neben Bernd Misske (McCann Erickson, Film-Jury), Andreas Klemen (mediaedge:cia, Media-Jury), Jörg Spreitzer (Ogilvy Interactive, Cyber-Jury) und Dominik Stadler (Wunderman Wien, Vorauswahl Österreich Direct-Jury) stellte Österreich mit Alfred Koblinger (Palla, Koblinger_Proximity) in der Kategorie Lions Direct erstmals seit Bestehen des Festivals einen Jury-Präsidenten.

Mit Tobias Zotter und Florian Greimel nahm auch in diesem Jahr wieder ein heimisches Team an der Young Creatives Competition teil. 102 junge Kreativteams hatten sich an der nationalen Vorausscheidung zu diesem Wettbewerb beteiligt.

Österreichs erster Jury-Präsident: Alfred Koblinger

Vor der Auszeichnung wurde Alfred Koblinger auf die Bühne gebeten, um von seinen Erfahrungen als Jury-Präsident in Cannes zu berichten. Mit der Auszeichnung der Gewinner/innen eines National Diplomas startete die Auszeichnung der heimischen Preisträger. Mit einem National Diploma werden Kreativarbeiten ausgezeichnet, die in der ersten Bewertungsrunde einer Kategorie die höchste Bewertung einer Nation erzielten und in der keine Arbeit dieses Landes für eine Shortlist nominiert war.

National Diplomas für Strobelgasse, CCP Heye und Jung von Matt/Donau

Das erste National Diploma nahmen Claudia Wolf und Tomek Luczynski von der Agentur Strobelgasse entgegen. Sie wurden für die Unternehmenswebsite http://www.strobelgasse.at in der Kategorie Cyber - Corporate Information - ausgezeichnet. Michael Huber (CCP Heye) nahm ein National Diploma in der Kategorie Radio - Public Health & Safety, Public Awareness Messages - für die Spots "Behindert ist, wer behindert wird" im Auftrag der Caritas entgegen.

Jung von Matt/Donau wurde als dritte heimische Agentur mit einem National Diploma ausgezeichnet - in der Kategorie Press für die "Erfolgsveranlagung" der BA-CA. Über die Urkunde im Bereich Banking, Investment & Insurance freuten sich als Vertreter der Agentur Georg Feichtinger und Christoph Gaunersdorfer.

Shortlists: Publicis, Demner, Merlicek & Bergmann und Mediacom

Nächster Programmpunkt der Preisverleihung waren jene Kreativarbeiten, die eine der begehrten Shortlist-Nominierungen geschafft hatten. Mit der Arbeit "Grow up? What for?" für Renault platzierte sich Publicis Wien auf der Media-Shortlist im Bereich Best Use of Newspapers. Die Auszeichnung nahmen Emmanuel Sevilla Torres (Publicis) und Karin Schaffer von Renault entgegen.

Die Agentur Demner, Merlicek & Bergmann wurde für drei Platzierungen auf unterschiedlichen Shortlists gewürdigt. In der Kategorie Media -Best Use of Outdoor - mit dem Aufruf zum Blutspenden für das Rote Kreuz. Bei Outdoor - Public Health & Safety - mit dem "Der Duft der Raucher" für Azur und - als einzige österreichische Arbeit auf der Shortlist Film im Bereich Retail Stores - mit dem TV-Spot "Ingolf" für XXXLutz (Mömax). Gerda Schebesta, Alistair Thompson und Florian Gigler und Sebastian Stachowski von der Agentur nahmen die Urkunden entgegen. Von Kundenseite übernahmen Maria Kral und Christian Sedlak vom Roten Kreuz die Auszeichnung.

Die Mediacom konnte sich - nomen est - gleich vier Mal auf der Shortlist Media platzieren. Zwei Mal für den Kunden One mit der "Expedition Österreich" (Best Use of TV und Young Adults) und weitere zwei Mal für die Arbeit "Jeder kann ein erfolgreicher Anleger sein" im Auftrag der BA-CA (Best Use of Newspaper und Best Use of Mixed Media). Als Vertreter/innen der Mediacom nahmen Peter Lammerhuber, Joachim Feher und Nicola Bischur die Auszeichnung entgegen, für Auftraggeber One kam Konrad Mayr-Pernek auf die Bühne.

Cannes Lions in Silber und Gold für Ogilvy & Mather

Mit den Arbeiten, die in Cannes mit einem Löwen ausgezeichnet wurden, näherte sich die Siegerehrung ihrem Höhepunkt. Ogilvy & Mather schaffte mit den "Schmetterlingskindern" im Auftrag der debra Austria zwei Platzierungen auf der Shortlist Direct. Beide Platzierungen wurden schlussendlich mit einem Cannes Lion veredelt, die Arbeit im Bereich Direct Response TV mit einem Lion Direct in Silber, jene im Bereich Non-Profit-Organisations mit einem Löwen in Gold. Die Auszeichnungen nahmen Florian Krenkel, Alexander Zelmanovics, Werner Bühringer, Hannes Böker, Tobias Legerer, Michael Kapfer-Giuliani und Iris Kumpfmüller für Ogilvy & Mather gemeinsam Sigrid Lanzerits und Rainer Riedl vom Auftraggeber debra Austria entgegen.

Zwei Cannes Lions in Gold für Wien Nord Pilz

Spitzenreiter unter den Preisträgern war Wien Nord Pilz mit gezählten vier Shortlist-Nominierungen und zwei goldenen Löwen für die Kreativarbeiten im Auftrag des Liechtenstein Museums. Über die Auszeichnungen für je zwei Shortlist-Platzierungen in den Kategorien Outdoor und Media sowie je einen Goldenen Löwen bei Outdoor (Transit) und Media (Best Purpose-built Media inkl. Special Events/Stunts) freuten sich Helfried Pilz, Edmund Hochleitner, Eva Buchheim und Manuela Haidecker. Der Outdoor-Lion war der erste Award dieser Kategorie den jemals eine Agentur nach Österreich holen konnte.

"Cannes Lions 2006": 19. bis 25. Juni 2006

Im Anschluss an die Preisverleihung wies ORF-Enterprise-Geschäftsführer Walter Zinggl auf das Festival des nächsten Jahres hin und forderte die anwesenden Werbetreibenden auf, ihre Toparbeiten einzureichen und als Delegates das Festival zu besuchen. Das 53. International Advertising Festival, die Cannes Lions 2006, finden vom 18. bis 24. Juni 2006 in Cannes statt.

Danach hieß es "Film ab" für die "Cannes Rolle 2005", die Zusammenstellung der besten Spots der Kategorie Film des 52. International Advertising Festivals. Die Gäste ließen den Abend in angenehmer Stimmung im Magna Racino, Österreichs größtem multifunktionalen Entertainment Center, ausklingen.

"Cannes Rolle 2005" im ORF

Die besten und witzigsten Werbespots gibt es auch im ORF zu sehen: Am Donnerstag, dem 6. Oktober 2005, widmet sich um 0.05 Uhr ein 25-minütiges Special auf ORF 1 der "Cannes Rolle 2005".

Bestellung der Cannes Rolle bereits möglich

Die "Cannes Rolle 2005" ist in Österreich exklusiv bei der ORF-Enterprise auf DVD oder auf VHS erhältlich. Unter http://enterprise.ORF.at kann diese bereits bestellt werden, die Auslieferung erfolgt ab Anfang September.

Gäste aus der heimischen Werbewirtschaft

Die Österreichpremiere der "Cannes Rolle 2005" ließen sich, neben Preisträgern, Juroren und Medienvertretern, unter anderem Manfred Gansterer (Media-Saturn), Raffaele Arturo (Publicis), Carina Müller (Bahlsen), Andreas Cieslar (Wiener Städtische), Tatjana Bister (Saab), Thomas May (BBDO), Herbert Nikolowsky (Eduscho), Deborah Arpino (OMD), Wolfgang Hagmann (Freude), Andreas Hofmaier (Aegis Media), Maria Bauernfried (Kelly's), Rudolf Semrad (The Swatch Group), Ilona Happel (Medienhaus Austria), Helmut Nahlik (Visa), Tibor Barci (CCA), Petra Eggenreich (Libro), Josef Koinig und Andreas Putz (Jung von Matt), Wolfgang Kurzweil (Media 1), Tanja Eggenreich (KIA), Friederike Müller-Wernhart (Mindshare), Christian Leeb (Alpenmilch Salzburg), Peter Cerny (CCP,Heye), Georg Gartlgruber (Reichl & Partner), Theresa Mischek-Moritz (Unilever), Alexandra Fellner (IKEA), Birgit Becher (U2 Media), Martin Böhm (MG-Sound), Rebeka Ebrahim (NÖM), Gerhard Puttner (AHA Puttner Red Cell), Harald Schmidt (Niedermeyer) und Andreas Vretscha (Mediacom) nicht entgehen.

Von Seiten des ORF waren der Kaufmännische Direktor Dr. Alexander Wrabetz, Informationsdirektor Gerhard Draxler, Werner Mück, Edgar Böhm und Peter Schöber zur "Cannes Rolle 2005" ins Magna Racino gekommen.

Rückfragen & Kontakt:

Herbert Hirner
Senior Manager PR
ORF-Enterprise GmbH & Co. KG
Würzburggasse 30
A-1136 Wien
Tel.: +43 (0)1/87077 - 14617
Fax: +43 (0)1/87077 - 13766
herbert.hirner@orf.at
http://enterprise.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0005