Das IWO rät: Jetzt auf Öl-Brennwerttechnik umstellen!

Wien (OTS) - Gerade in Zeiten hoher Ölpreise ist der Austausch eines alten Ölkessels auf ein modernes Brennwerttechnik-Gerät höchst sinnvoll. Denn moderne Öl-Brennwerttechnik senkt Heizkosten um bis zu 40 Prozent!

"Die sparsamste, umweltfreundlichste und technisch ausgereifteste Alternative zu einer älteren Ölheizung ist eine moderne Ölheizung mit Brennwerttechnik. Wir raten daher jedem Besitzer einer älteren Öl-Heizungsanlage auf diese moderne Technologie umzusteigen." betont das Institut für wirtschaftliche Ölheizung in Wien.

Als ein höchst frivoles Spiel mit den ohnehin verunsicherten Konsumenten bezeichnet das IWO den laufenden Versuch, unter Hinweis auf steigende Ölpreise oder Panikmache hinsichtlich der langfristigen Verfügbarkeit, Besitzer von älteren Ölheizungen in Heizungstechnologien zu treiben, deren hohe Anschaffungskosten sich erst nach Jahren amortisieren.

Versorgungssicherheit garantiert, da technischer Fortschritt Verbrauch reduziert

"Es wird keinen Versorgungsengpass geben", betont Mag. Martin Reichard, Geschäftsführer des IWO. Preise auf hohem Niveau, oder gar weiter steigende Preise, erhöhen den Druck auf die Entwicklungsabteilungen der Hersteller, Ölheizungen noch wirtschaftlicher zu machen. Dieser technologische Fortschritt sorgt dafür, dass die Versorgung aller 992.000 Haushalte, die seit Jahren auf den Komfort einer Ölheizung setzen, langfristig sichergestellt ist.

Reichard weist in diesem Zusammenhang außerdem darauf hin, dass die Energiemenge, die vom Heizölmarkt abgedeckt wird, viel zu hoch ist, um durch andere Energieträger, etwa Energiewälder, ersetzt zu werden. "Nur um 10 Prozent der in Österreich jährlich nachgefragten Heizölmenge zu ersetzen, müssten man eine Fläche von mehr als 2.000 Quadratkilometern - das ist viermal so groß wie Wien - mit Energiewäldern bepflanzen".

Während bei alternativen Technologien hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit mit verschiedensten Berechnungen in der Öffentlichkeit jongliert wird, steht der Einsparungseffekt mit der modernen, effizienten Öl-Brennwerttechnik fest: die Heizkosten gegenüber alten Anlagen sinken um bis zu 40%. Und dieser Effekt ist mit am Markt konkurrenzfähigen Preisen für die Heizungsanlagen zu erzielen.

Moderne Ölheizung ist umweltfreundlich

Auch im Bereich Umweltfreundlichkeit verweist das IWO auf die ausgezeichnete Emissionsbilanz einer modernen Ölheizung hin. Bei den Luftschadstoffen ist der Ausstoß minimal, und mit ihren Gesamt-Emissionen ist die moderne Ölheizung mit schwefelarmem Heizöl ebenso umweltfreundlich wie das aus Umweltgründen viel propagierte Heizen mit Erdgas. Noch besser schneidet die moderne Öl-Brennwerttechnik im Bereich der Mikropartikel - Stichwort Feinstaub - ab und steht damit in Sachen Umweltfreundlichkeit weit vor der Holzheizung in ihren vielen Ausformungen. Andere Heizsysteme wie beispielsweise die Wärmepumpe sind aufgrund ihrer niedrigen Vorlauftemperatur wiederum nur sehr beschränkt wirtschaftlich einsetzbar.

Letztlich fehlen wirkliche Alternativen zur Ölheizung. Anschaffungskosten, Zuverlässigkeit, Komfort und nicht zuletzt die hervorragenden Emissionswerte sprechen für die moderne Ölheizung mit Brennwerttechnik.

"Wenn Ölheizungsbesitzer, die über die hohen Ölpreise stöhnen, daher nach Alternativen suchen, ist der Verbleib beim Energieträger aber der Umstieg auf ein Ölbrennwerttechnik-Gerät die beste Lösung.", Reichard abschließend.

Das IWO-Österreich (Institut für wirtschaftliche Ölheizung) ist die Kompetenzstelle der Mineralölwirtschaft für Heizfragen. Seit 1989 als Verein organisiert, bündelt es die Interessen von Heizölproduzenten und Brennstoff-händlern, Kessel- und Tankerzeugern, Herstellern von Kaminsystemen und weiteren Unternehmen sowie Institutionen im Umfeld des Heizsystems Ölheizung. Wichtigste Aufgabe ist die öffentliche Darstellung der Vorteile der Ölheizung sowie die Argumentation für die Ölheizung, speziell ihrer ökonomischen, ökologischen und technologischen Vorteile.

Rückfragen & Kontakt:

IWO Österreich
Mag. Martin Reichard
Tel.: 01/710 68 99
Fax: 01/710 68 98
wien@iwo-austria.at

Menedetter PR
Mag. Robert Bauer
Tel.: 01/533 23 80-19
Fax: 01/533 23 80-44
bauer@menedetter-pr.at

www.iwo-austria.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005