Findeis: 480.000 Euro für Modernisierung des NÖ Schulmuseum in Michelstetten

Ganzjährige Nutzung und Shop soll mehr Besucher anlocken

St. Pölten, (SPI) - In der Gemeinde Asparn im Naturpark Leiser Berge im Bezirk Mistelbach existiert seit 1980 das "Niederösterreichische Schulmuseum Michelstetten". "Die Zukunft des Museums soll nun noch attraktiver werden. In den vergangenen Jahren wurden in einer Studie Konzepte zur Verbesserung des Angebots und der Gestaltung ausgearbeitet. Dieser Tage beschloss nun die Landesregierung 480.000 Euro an Förderungen für die bereits begonnen Arbeiten, die insgesamt rund 1,4 Millionen Euro kosten werden, zur Verfügung zu stellen", freut sich der Weinviertler SP-LAbg. Hermann Findeis über die Investition.****

Das professionelle Konzept sieht vor, das Museum durch Marketingmaßnahmen zu attraktivieren, um eine zeitgemäße Präsentation der Exponate zu ermöglichen. Im Eingangsbereich wird ein großflächiger Museumsshop mit einer Verkaufsfläche von rund 80 Quadratmetern errichtet werden. Die Produktpalette, vor allem Erzeugnisse der Region, wird Weine, Kräuterspezialitäten, Säfte, Schnäpse, Liköre, Marmeladen und Kekse umfassen. Weiters soll Hauerbetrieben die Möglichkeit geboten werden, in der hauseigenen Vinothek Weine zu verkaufen.

Die "Michelstettner Schule" bietet eine umfassende Dokumentation über die Entstehung der Schule und des Schulwesens. Es werden die Entwicklung der Schrift, die Geschichte der Pädagogik und die Entstehung des Schulbuches dargestellt. Auf großen Schautafeln werden die Unterrichtsfächer und die Notengebung vergangener Zeiten verdeutlicht. Weiters sind mit Originalstücken ausgestattete Klassenzimmer aus der Barockzeit zu besichtigen. "Insgesamt werden nach der Fertigstellung, die mit Ende 2007 geplant ist, 5 historische Klassenzimmer zur Verfügung stehen. Durch den Einbau einer Zentralheizung wird in Zukunft auch ein Ganzjahresbetrieb möglich sein", so Findeis abschließend.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001