Otto Wagner-Pavillon im Zeichen seines Schöpfers

Wien (OTS) - Ganz im Zeichen seine Schöpfers steht nun der Otto Wagner-Pavillon auf dem Karlsplatz, der vom Wien Museum heute wiedereröffnet wird. Im Jugendstiljuwel ist ab sofort eine Otto Wagner Dokumentation zu sehen, die in anschaulicher Form das Werk des großen Architekten präsentiert. Kulturstadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny wies bei der gemeinsamen Präsentation mit Direktor Dr. Wolfgang Kos und der Kuratorin Dr. Renata Kassal-Mikula darauf hin, dass der Pavillon ein wichtiger Mosaikstein für den Kunstplatz Karlsplatz ist. Der von den umgebenden Kultureinrichtungen dominierte Platz soll durch eine Reihe von Maßnahmen wie die Hervorhebung von Sichtachsen, bessere Benützbarkeit für Fußgänger und entsprechende Beleuchtung so gestaltet werden, dass seine Einzigartigkeit zur Geltung kommt und entsprechende Synergien in seiner Nutzung als Kulturplatz möglich werden. Dir. Wolfgang Kos sieht in der Präsentation des "Wegbereiters der Moderne" in dem ursprünglich für die Wiener Stadtbahn errichteten Pavillon ebenfalls einen Beitrag zur "Animation Karlsplatz".****

Die Dokumentation führt in einer Reihe von Stationen durch das Schaffen des Architekten, der Wien mit seinem Lebenswerk geprägt hat. Besonders hervorgehoben wird dabei die auch in einem Modell präsentierte Kirche am Steinhof, das K.K. Postsparkassenamt und das das Stadtbild bis heute prägende "Gesamtkunstwerk Stadtbahn", das in idealer Weise ein großartiges Ingenieurprojekt mit einer künstlerischen Gesamtplanung verbindet. In einem Modell ist auch das von Otto Wagner geplante, aber nie zur Ausführung gelangte Wiener Stadtmuseum zu sehen. Ebenso sind Wagners Vorstellungen für den Karlsplatz dokumentiert, weiters seine Erweiterungsprojekte für Wien als Großstadt mit vier Millionen Einwohnern und eine Reihe der zahlreichen sonstigen Bauten, die bis heute Akzente im Wiener Stadtbild setzen. Insgesamt ist die Schau eine Hommage an den großen Architekten, die auch durch einen Museumsshop mit Büchern und stilvollen Objekten ergänzt wird.

Der Pavillon mit der Otto Wagner-Präsentation ist ab 26. August bis 6. November, ab 2006 von April bis Oktober, jeweils Dienstag bis Sonntag und Feiertag von 9 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet. Über die Wintermonate kann der Pavillon mangels entsprechender Klimatisierungsmöglichkeiten nicht geöffnet werden.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wien Museum
Peter Stuiber
Tel.: 505 87 47/84019
peter.stuiber@wienmuseum.at
Barbara Wieser
Tel.: 505 87 47/84068
barbara.wieser@wienmuseum.at
http://www.wienmuseum.at/

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0020