Wiener Vorlesungen: Erfolgreiches Semester - Herbstvorschau

Wien (OTS) - Die Wiener Vorlesungen blicken auf ein dichtes und erfolgreiches Semester zurück, bei einigen Veranstaltungen waren mehr als tausend BesucherInnen zu verzeichnen. Die Reihe "Österreich Zweite Republik. Befund, Kritik, Perspektive" hat in acht Veranstaltungen u.a. mit Persönlichkeiten wie Heinz Fischer, Hannes Androsch, Ruth Klüger, Heinz Mayer, Anton Pelinka, Gerald Stourzh und Emmerich Talos profunde Analysen zu Ereignissen, Entwicklungen, Erinnerungen und Bewertungen der österreichischen Geschichte der Zweiten Republik vorgelegt.

Das Projekt "Wie war Wien? BürgerInnen schreiben Geschichte" wurde mit einer lebendigen Workshop- und Diskussionsveranstaltung abgeschlossen. Ältere und junge BeobachterInnen und AnalytikerInnen des Urbanen erzählten ihre Erinnerungen an Wien zwischen 1945 und 2005.

Die Wiener Vorlesungen stellten aus Anlass von runden Geburtstagen das Werk von drei bedeutenden WissenschafterInnen vor:
Rupert Riedl, Erika Weinzierl und Anton Zeilinger.

Für den Herbst sind u.a. folgende Veranstaltungen geplant:

Am Dienstag, den 27. September gibt es um 19 Uhr im Festsaal des Wiener Rathauses einen Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Luigi Luca Cavalli-Storza zum Thema "Geschichte der Ausbreitung der modernen Menschen als Beispiel für demische Diffusion". Zur Person von Albert Einstein wird an diesem Abend Univ.-Prof. Dr. Herbert Pietschmann referieren. Diese Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Physik und dem Institut für Materialphysik der Universität Wien zum "Weltjahr der Physik 2005" statt.

Am Samstag, den 1. Oktober wird Univ. Prof. Dr. Anton Zeilinger im großen Festsaal der Universität einen Vortrag zum Thema "Wissenschaften im Paradigmenwechsel: die Halbwertzeit wird kürzer" halten. Diese Veranstaltung findet im Rahmen der "Langen Nacht der Forschung" statt.

Am Freitag, den 7. Oktober um 18.30 Uhr, ist ein Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Carl Djerassi zum Thema "Die Stammesriten und -fehden in der Wissenschaft" im Festssaal des Wiener Rathauses geplant. Diese Veranstaltung wird im Rahmen der "Wiener Wissenschaftstage" stattfinden. (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Kulturabteilung der Stadt Wien
Wissenschafts- und Forschungsförderung
1., Friedrich Schmidt-Platz 5
Tel.: 4000/88741, 88744
str@m07.magwien.gv.at
http://www.wien.at/ma07/vorlesungen/

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006