Kickl: Benzinpreis: Klasnic soll Worten Taten folgen lassen

FPÖ für Halbierung der Mehrwertsteuer auf Treibstoffpreise

FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl zeigte sich heute zufrieden über die Forderung der steirischen Landeshauptfrau Klasnic, die Mehrwertsteuer für Treibstoffe zu senken.

Kickl verwies darauf, daß es sich hier um eine Forderung handle, die von der FPÖ schon seit geraumer Zeit aufgestellt werde. "Wir sind für eine Senkung der Mehrwertsteuer von 20 auf 10 Prozent." Dies wäre auch eine wichtige Maßnahme zur Stärkung der heimischen Wirtschaft und zur Entlastung jener Arbeitnehmer, welche auf ihr KFZ angewiesen sind, wie etwa die Pendler. 1998 habe die Mehrwertsteuer auf einen Liter Treibstoff noch umgerechnet 10 Cent betragen, heute seien es schon 18 Cent.

Klasnic müsse nun aber auch die Probe aufs Exempel machen und ihre Forderung auch beim nächsten Bundesparteivorstand der ÖVP durchsetzen, betonte Kickl. Ansonsten müsse sie sich vorwerfen lassen, daß es sich dabei nur um Wahlkampfpropaganda handle.

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen
Bundeskommunikation
Tel.: (01) 5123535-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFP0002