BZÖ-Grosz: Leidiger ÖVP-Zwist interessiert niemanden

Hirschmann, Bartenstein & Kohl sollen sich besser um die Probleme der Menschen kümmern

Graz (OTS) - "Ich ersuche das Affentheater bzw. diesen
Familienzwist im Hause der ÖVP endlich zu beenden. Die gegenseitigen Anschüttungen von Hirschmann, Bartenstein und Kohl interessieren niemandem in unserem Land. Die ÖVP soll ihre Diskussion mit den manischen Abtrünnigen besser hinter verschlossenen Türen führen", so der steirische BZÖ-Chef Gerald Grosz am Samstag.

"Bartenstein könnte Gutes für Steirerinnen und Steirer tun, indem er die überhöhten Spritpreise in Österreich endlich deckelt und von seinem Verordnungsrecht Gebrauch macht. Hirschmann könnte endlich sein Versprechen wahr machen und die 1,2 Millionen Euro Abfertigung, die er bei der ESTAG kassiert hat, einem karitativen Zweck widmen. Es gibt in der Steiermark viele andere Probleme, als dass wir uns mit den ständigen Blödheiten und Auswüchsen eines ÖVP-internen Streits auseinandersetzen müssen. Hirschmann wie auch Bartenstein sind sich aber von ihrem gesamten Habitus und Auftreten sehr ähnlich, weil sie sich über unnötige Randthemen die Schädeln einschlagen, anstatt sich um die wirklichen Probleme der Steirerinnen und Steirer zu kümmern", so der BZÖ-Chef abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Steiermark
Mobil: 0676/8666-2676
Tel.: 0316/877-2676

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0001