OMV Stipendien für innovatives Weiterbildungsprogramm

MSc Program - Renewable Energy in Central and Eastern Europe

Wien (OTS) - Erneuerbare Energie ist DIE Zukunftsbranche am Energiesektor, für die es kaum entsprechende Ausbildungsangebote in Europa gibt. Die Nachfrage nach fundiertem Know-how in diesem gewachsenen Wirtschaftszweig steigt jedoch beständig.
Eine Vielzahl von Arbeitsplätzen wurde und wird in diesem Bereich geschaffen, und das Berufsbild hat sich gewandelt und erweitert.

Mit dem einzigartigen interdisziplinären Masterprogramm der Technischen Universität Wien in Kooperation mit dem Energiepark Bruck/Leitha wird im Jänner 2006 erstmals ein entsprechendes berufsbegleitendes, postgraduales Aus- und Weiterbildungsangebot gestartet.

Schwerpunkte des Lehrganges sind:

  • Umfassendes Technologiewissen zu Erneuerbarer Energie
  • Management und Bewertung nachhaltiger Energiesysteme
  • EU-Erweiterung und themenbezogenes Recht

Besonders hervorzuheben ist der transnationale Know-how Transfer durch die grenzüberschreitende Ausrichtung des Universitätslehrganges. Es werden TeilnehmerInnen aus Österreich, Ungarn und der Slowakei erwartet. Die Lehre wird sowohl von österreichischen als auch ungarischen und slowakischen ExpertInnen getragen. Lehrgangssprache ist Englisch.

Auf praxisbezogenen Unterricht wird ein besonderer Wert gelegt. Vortragen werden Universitätslehrer sowie Fachleute aus dem Bereich des Betriebs, der Planung, der Genehmigung und der Finanzierung von Energieprojekten.

OMV unterstützt die innovative Ausbildungsmöglichkeit

Die OMV, Mitteleuropas führender Öl- und Erdgaskonzern, befasst sich im Rahmen von Forschungsprojekten mit Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz, mit Treibhausgas-Minderungspotentialen sowie mit den wirtschaftlichen Einsatzmöglichkeiten von biogenen Treibstoffen.

Darüber hinaus vergibt die OMV für das zukunftsweisende Bildungsangebot MSc Program - Renewable Energy in Central and Eastern Europe zwei Halb-Stipendien in der Höhe von je EUR 7.000,- .

Das Programm startet im Jänner 2006. Nach erfolgreichem Abschluss von vier Semestern erhalten die ersten AbsolventInnen den akademischen Grad "Master of Science (MSc)" von der Technischen Universität Wien im Jahr 2007.

Zur Teilnahme sind Personen mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium oder einer gleichwertige Qualifikation durch eine mehrjährige einschlägige Berufserfahrung zugelassen.
Die Studiengebühr für das Masterprogramm beträgt EUR 14.000,-(exklusive Reise- und Aufenthaltskosten).

Die Anmeldung für das Programm hat im Juli begonnen. Die Technische Universität und der Energiepark Bruck/Leitha berichten bereits über ein außerordentlich großes Interesse und zahlreiche Reaktionen. Anmeldeschluss ist der 15.September 2005.

Die Kooperationspartner TU Wien und Energiepark Bruck/Leitha freuen sich, dass die mehrjährige Entwicklungsarbeit dieses einzigartigen Angebotes im Juni mit dem EUREGIO Innovationspreis 2005 ausgezeichnet wurde.

OMV Stipendien:

Zwei Halb-Stipendien in der Höhe von je EUR 7.000,- werden von einer Jury vergeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die GewinnerInnen werden verständigt.

Information: Technische Universität Wien, Continuing Education Center, Mag. Petra Aigner, Tel: +43-1-58801-41710, http://newenergy.tuwien.ac.at

Bewerbung: Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Motivationsschreiben und zweiseitiges Kurzessay zum Thema "Energy Policy and EU Enlargement" in englischer Sprache) bis spätestens 15. September 2005 an newenergy@tuwien.ac.at
Die Bewerbungen um die OMV Stipendien sind mit dem Betreff OMV Stipendium zu versehen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Petra Aigner, Technische Universität Wien,
Weiterbildungszentrum/Continuing Education Center
Tel: +43 (0)1-58801-41710; E-Mail: aigner@wbz.tuwien.ac.at

DI Martina Prechtl, Energiepark Bruck/Leitha
Tel: +43 (0)2162-68100-12; E-Mail: m.prechtl@energiepark-bruck.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004