4. Platz für das österreichische Nationalteam bei der Weltmeisterschaft für Modellhubschrauber (Klasse F3C)

Wien (OTS) - Vom 4. bis 14.08.2005 fand in Zamora/Spanien die 11. Weltmeisterschaft für funkgesteuerte Modellhubschrauber (Klasse F3C) statt. Bei starker internationaler Konkurrenz belegte das österreichische Nationalteam hinter Japan, USA und Italien den 4. Platz und konnte sich damit unter 28 teilnehmenden Nationen hervorragend behaupten.

Unter der Leitung von Teammanager Johann Egger und den Piloten Bernhard Egger, Andreas Kals und Wolfgang Worgas wurde ein erfolgreiches Team geschaffen, welches auch in Zukunft auf Medaillenkurs fliegt.

Damit haben Österreichs Helipiloten nach einem 4. Platz bei der WM 2001 in den USA und Silber bei der EM 2004 in Deutschland wieder einmal einen tollen Erfolg verzeichnet und gehören endgültig zu den besten Piloten der Welt.

Die Modellhubschrauber haben im Wettbewerbseinsatz ein Abfluggewicht von maximal 6 kg, 2-Takt Motoren mit einem Hubraum von 15 ccm, ca. 3,5 PS Leistung und erreichen eine Geschwindigkeit von über 120 km/h.

Die 12. WM in der Klasse F3C Hubschraubermodelle findet 2007 in Polen statt.

Pressefotos unter http://www.prop.at/presse/

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Aero-Club (ÖAeC), Sektion Modellflug
Raimund Zalaudek, Referat für Umwelt und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 01/24299-0 / e-Mail: presse@prop.at / http://www.prop.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004