Kilometergeld: Schober: "Guten Morgen, Herr Landeshauptmann!"

Bereits SPÖ-Antrag im Kärntner Landtag vom 7. Juni 2005 fordert LH Haider zum Handeln auf

Klagenfurt (SP-KTN) - Es sei durchaus erfreulich, dass sich der Kärntner Landeshauptmann Dr. Jörg Haider jetzt endlich des Themas "Kilometergelderhöhung" widme, aber auch unerklärlich, warum dies erst fast 10 Wochen nach der Aufforderung an den Landeshauptmann durch den Kärntner Landtag passiere, kritisiert der Verkehrssprecher der Sozialdemokraten im Kärntner Landtag, LAbg. Rudolf Schober und nimmt bezug auf eine entsprechende Presseaussendung des Landeshauptmannes vom Samstag.

"Bereits am 7. Juni 2005 haben wir den Landeshauptmann mit einem SP-Antrag (Anmerkung: der im Hohen Haus einstimmig beschlossen wurde) aufgefordert sich bei der Bundesregierung mit einer entsprechenden Erhöhung des Kilometergeldes durchzusetzen", erklärt Schober, der sich wünschen würde, dass Landeshauptmann Haider den Initiativen des Kärntner Landtages hinkünftig rascher Folge leistet. "Es ist unnötig viele Wochen zu warten, wenn es darum geht die fleissigen Kärntnerinnen und Kärntner, die unter den Belastungen der schwarz-blau-orangen Bundesregierung stöhnen, zu entlasten!, kritisiert Schober abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90004