Europas größtes Jugendrennen startet am kommenden Montag

20. Internationale ASVÖ Rad-Jugendtour 2005

Wien (OTS) - Direkt im Anschluss an die Junioren-Weltmeisterschaft geht im Südburgenland das nächste Highlight im Nachwuchs-Radrennsport über die Bühne. Die 20. Auflage der ASVÖ Rad-Jugendtour, die in den 20 Jahren ihres Bestehens zu Recht ein internationaler Klassiker geworden ist, führt heuer mit einem Prolog und vier Etappen durch die Bundesländer Burgenland, Steiermark und Niederösterreich. 20 Teams von je sechs Fahrern der Kategorie "U17" aus insgesamt 15 Nationen nehmen ab Montag, dem 15. August, diese Rundfahrt in Angriff. Erstmals geht auch ein Team Schweiz/Liechtenstein an den Start. Der bewährte 2-km-Prolog wird wieder auf einem Rundkurs im burgenländischen Pinkafeld gefahren. Die weiteren Etappenorte sind Lockenhaus (B), Bad Blumau (St), Erlach (N) und Bad Tatzmannsdorf (B).

Die gesamte Streckenlänge beträgt ca. 330 km. Bei jeder Etappe werden je zwei Bergwertungen und zwei Sprintwertungen gefahren. Die drei österreichischen Teams (Nationalteam, Team ASVÖ sowie ein Bundesländerteam) repräsentieren die nationale Elite und streben einen Platz im Vorderfeld an. Der burgenländische Fahrer Matthias Lanser wird vielleicht aufhorchen lassen.

Diese Nachwuchsveranstaltung zählt zu den größten ihrer Art in Europa. Der Allgemeine Sportverband Österreichs tritt schon seit Jahren als Veranstalter und Hauptsponsor auf und setzt damit einen weiteren Akzent in der Jugendförderung. Die Junioren-Weltmeisterschaft und die Burgenland Radtage 2005, von denen die Internationale ASVÖ Rad-Jugendtour umrahmt wird, machen das Burgenland für diese Woche zum Radsport-Dorado Österreichs.

Alle aktuellen Informationen finden Sie unter www.asvoe-radjugendtour.at

Rückfragen & Kontakt:

ASVÖ-Presseabteilung
Tel.: (++43-1) 877 38 200
http://www.asvoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASV0001