Eine Million Rechtschreibfehler in Wikipedia? / bildungsklick.de: "Gut genug für Schulen?"

Osnabrück (ots) - Ein solides Nachschlagewerk für die Schulen hat nicht nur inhaltlich korrekt zu sein, es muss ebenso die formalen Standards einhalten. Gilt das auch für freie Enzyklopädie Wikipedia, die den Schulen von vielen Bildungsservern für den Unterricht empfohlen wird?

bildungsklick.de hat im Juni 2005 solche Artikel der freien Enzyklopädie Wikipedia überprüft, die der Deutsche Bildungsserver unter dem Suchbegriff 'Wikipedia' ausdrücklich als Quellen für den Unterricht empfiehlt. Das Ergebnis: Keiner der geprüften Wikipedia-Artikel war frei von Rechtschreibfehlern.

Würde man die Fehleranhäufungen auf alle ca. 250 000 Beiträge in der Wikipedia hochrechnen, so bildungsklick.de, käme man schon dann auf eine Million Rechtschreibfehler, wenn man von durchschnittlich nur vier Fehlern pro Text ausginge - die Quote in den überprüften Texten liege aber teilweise um ein Vielfaches darüber. Zwar sei einer Auswahl von zwölf aus insgesamt ca. 250 000 Texten nicht ohne Weiteres eine statistische Relevanz beizumessen, "die Menge der gezählten Fehler sollte allerdings Anlass zu einer äußerst kritischen Betrachtung der orthografischen Qualität des Gesamtwerkes geben - vor allem bei solchen Einrichtungen, die einzelne Beiträge oder die gesamte Wikipedia für den Einsatz in Schulen vorschlagen."

Der ausführliche Artikel sowie die geprüften Artikel samt Korrekturfahnen unter
http://bildungsklick.de/serviceText.html?serviceTextId=17249

Rückfragen & Kontakt:

Ute Diehl
redaktionsbüro diehl
Adolfstraße 26
49078 Osnabrück
t 0541 48416
f 0541 430047
info@bildungsklick.de
http://bildungsklick.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0005