FPÖ bedauert Westenthaler Aussagen!

Peter Westenthaler sollte seine ehemaligen freunde nicht beleidigen!

Wien, 29-07-2005 (fpd) - FPÖ-Vizeparteiobmann Ing. Norbert Hofer bedauert die gestrigen Aussagen von Peter Westenthaler in Richtung der FPÖ. Wörtlich sprach Westenthaler in der gestrigen ZIB 3 von "rechten Recken" in der FPÖ, mit denen kein Staat zu machen sei.

Er, Hofer, hege persönlich keinen Groll gegen Westenthaler und wünsche ihm persönlich alles Gute. Man müsse jedoch auch klar sagen, daß Westenthaler seine jetzige berufliche Position und die damit verbundenen Benefits niemals ohne die langjährige Unterstützung vieler hunderter kleiner Funktionäre in der FPÖ erhalten hätte, welche ehrenamtlich für die Parteispitze gearbeitet haben. Westenthaler sei daherempfohlen auf Nestbeschmutzung zu verzichten. Wer "adieu sagt und den Hut nimmt", der sollte sich wie ein Gentleman benehmen und ehemalige Freunde nicht beleidigen."

Zudem sei es mehr als erstaunlich, so Hofer, daß Westenthaler jetzt die "rechten Positionen" der FPÖ kritisiert.
Wir alle können uns noch lebhaft daran erinnern, daß der FPÖ in jener Zeit, in welcher Haider und Westenthaler Spitzenfunktionen inne hatten, extrem rechte Positionen vorgeworfen wurden.
"Ich habe den Eindruck, dass die FPÖ heute in ihrer politischen Argumentation weitaus vernünftiger agiert als das die Haider-FPÖ jemals getan hat oder jetzt das Haider-BZÖ tut", so Hofer abschließend (Schluß) jen

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001