Radiotest bestätigt Programmentwicklungen bei 88.6 Der Supermix

Sperrfrist: Frei für Freitag-Ausgaben

Wien (OTS) - Trotz eher stagnierender Werte bei den Privatradios
im Halbjahrestest kann sich der Wiener Stadtsender 88.6 Der Supermix über weitere Zugewinne freuen, die vor allem dem Programmausbau der letzten Monate zu verdanken sind.

Exakt ein halbes Jahr nach Einführung der umfassenden Programmoffensive können sich 88.6-Geschäftsführer Ricky McKenna und sein Team über deutliche Zuwächse freuen: Vor allem in der Tagesreichweite legte man signifikant zu und kann sich über ein Gesamtwachstum von plus acht Prozent freuen. Besonders erfreulich sieht McKenna den Zuwachs von über zwölf Prozent in Niederösterreich, mit dem er die Akzeptanz des Programms - insbesondere der neuen Morningshow - auch außerhalb der Bundeshauptstadt bestätigt sieht. Vor allem die neue 88.6 Zeitsparer-Show in der Morgenschiene, mit der die Hörer und Hörerinnen Dank zahlreicher Service- und Informationselemente schneller in den Tag kommen, bewährt sich bei vielen Pendlern aus Niederösterreich: Kernelement der Show ist der "Tame Saving Traffic" (Zeitsparer-Verkehr), der alle zehn Minuten gesendet wird. Bei den topaktuellen Verkehrsnachrichten werden nicht nur herkömmliche Staumeldungen gebracht, sondern auch Möglichkeiten zur Zeitersparnis und Auswegrouten verraten. Diesen Trend bestätigen auch die vielen Höreranrufe mit Staumeldungen aus dem Raum Niederösterreich, erklärt McKenna den Erfolg von 88.6 Der Supermix. Ebenso erfreulich sind die rund fünf Prozent Reichweitengewinn in Wien. "Mit unserem Supermix der Hits der 80er, 90er und dem Besten von heute können wir vermehrt in der Zielgruppe punkten und kontinuierlich neue Hörer für unseren Sender gewinnen. Gepaart mit wirklich spannenden Promotions und einer starken Redaktion konnten wir das Senderprofil in letzten Halbjahr deutlich schärfen" untermauert McKenna seine Erfolgsbilanz.

Seit Jahresbeginn setzt 88.6 Der Supermix vermehrt auf redaktionelle Kompetenz. Neben den zahlreichen Serviceelementen in der 88.6 Zeitsparer-Show mit Alex Nausner bietet der Sender auch vermehrt Unterhaltungselemente an: Unter anderem haben schon Stars wie Anja Kruse und Bürgermeister Michael Häupl als "Promi-Parktikanten" ihr erstes Radiopraktikum für einen karitativen Zweck im 88.6-Studio absolviert. Positives Feedback aus der Hörerschaft bekommt man auch für die ausgeweitete Gesellschafts-Berichterstattung, die sich mehrmals täglich wiederholt. Für die Abendschiene konnte Programmdirektor Bernd Sebor die Radiolegende Joe Rappold verpflichten, der durch die Sendung "Kuschelrock" führt. Passend zum Musikmix patronierte 88.6 Der Supermix vor kurzem auch das Rod Stewart-Konzert und feierte erstmalig eine After-Show-Party live on air.

Sebor möchte auch weiterhin mit absoluten Highlights im Programm punkten: "Als einziger Privatradiosender Österreichs erhielten wir exklusiv die Programmrechte für das 'Live 8' Konzert und konnten damit unseren Hörerinnen und Hörern ein Spitzenevent von Weltklasse bieten." Sebor sieht den eingeschlagenen Kurs durch den Test bestätigt und möchte im zweiten Halbjahr mit noch mehr Programmhighlights die Erfolgsstory von 88.6 Der Supermix fortsetzen.

(Quelle: Radiotest Fessel-GfK, 1. Halbjahr 2005, Zielgruppe 10 +, Montag bis Sonntag)

Bildmaterial steht zum Download zur honorarfreien Verwendung bei redaktioneller Nutzung unter
http://backstage.leisurecommunication.at/886 zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

leisure communication group
Alexander Khaelss-Khaelssberg
Tel.:(+43 676) 844862 100
mailto: khaelssberg@leisurecommunication.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0004