Rudolph: Kinderbetreuung in Wien muss entscheidend verbessert werden

Flexible Öffnungszeiten in kostenlosen Kindergärten gefordert

Wien (OTS) - Wien, 28.06.05 (fpd) - Das Selbstlob der SPÖ im Bereich der Kinder- und Jugendbetreuung zeugt einmal mehr davon, dass die Partei des Bürgermeisters die Nöte und Anliegen der Menschen nicht kennt, erklärte heute FPÖ-Gemeinderat Herbert Rudolph.

Die Öffnungszeiten der Kinderbetreuungseinrichtung in Wien sind alles andere als bedarfsgerecht. Die SPÖ hat die Ladenöffnungszeiten in Wien liberalisiert und dabei auf die vor allem im Einzelhandel übermäßig repräsentierten Frauen mit Kindern vergessen. An die Einrichtung von Kinderbetreuungseinrichtungen mit längeren Öffnungszeiten wurde nicht gedacht.

Gerade die vielen alleinerziehenden Mütter leiden unter dieser unsozialen Vorgangsweise der SPÖ. Flexible Öffnungszeiten für Kindergärten bleiben daher weiter fester Bestandteil des FPÖ-Forderungskataloges wie auch der kostenlosen Kindergartenplatz. (Schluss) jen/am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Pressestelle
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002