ASFINAG: Herzogbergtunnel-Südröhre (A 2 Süd Autobahn) fertig gestellt Freie Fahrt durch beide Tunnelröhren während der Sommerreisezeit.

Sanierung Nordröhre ab September 2005

Wien (OTS) - Mit einem Festakt wird heute die Herzogbergtunnel-Südröhre feierlich eröffnet. Der Vollausbau dieses rund zwei Kilometer langen Tunnels ist ein wesentlicher Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit.

Vizekanzler Hubert Gorbach: "Die Fertigstellung der zweiten Röhre des Herzogbergtunnels ist ein weiterer wichtiger Schritt zu mehr Verkehrssicherheit auf Österreichs Autobahnen und Schnellstraßen. Diese Maßnahme entspricht meinem erklärten Ziel, bis 2010 die Anzahl der Verkehrstoten auf Österreichs Straßen zu halbieren. Alle sicherheitstechnischen Maßnahmen, die in der Tunnelsicherheitskommission geschlossen wurden, flossen in dieses Projekt. Dort, wo es das Verkehrsaufkommen notwendig macht, wird der Bau zweiter Tunnelröhren auch künftig so rasch wie möglich umgesetzt werden."

Die Errichtung der 2. Röhre des Herzogbergtunnels ist ein Bestandteil des gesamten Vollausbaus der A 2 im Abschnitt Mooskirchen - Modriach (rd. 22 km). Damit wird nicht nur der Verkehrssicherheit, sondern auch dem gestiegenen Verkehrsaufkommen Rechnung getragen.

ASFINAG Vorstandsdirektor Dipl.-Ing. Franz Lückler: "Mit einem durchschnittlichen Tagesverkehr von rund 23.000 Kfz/24h (Spitzen bis 30.000 Kfz/24 h) und einem Schwerverkehrsanteil von rund 20 Prozent ist die bislang halbausgebaute A 2 im Packabschnitt an die Grenze ihrer Kapazität angelangt. Der Vollausbau optimiert eine der wichtigsten innerösterreichischen Verkehrsverbindungen und schafft damit ein mehr an Sicherheit. Zudem werden umfangreiche Lärmschutzmaßnahmen im gesamten Abschnitt Mooskirchen - Modriach realisiert, was künftig eine wesentliche Verbesserung der Lebensqualität für die Anrainer mit sich bringen wird."

Mit der Verkehrsfreigabe der Herzogbergtunnel-Südröhre ist der Tunnel nun während der gesamten Urlaubsreisezeit zweiröhrig befahrbar. Ab Mitte September muss die alte Nordröhre generalsaniert und den geänderten Sicherheitsrichtlinien angepasst werden. Dies betrifft vor allem ein neues Lüftungssystem (Längslüftung mit Strahlventilatoren), Neubau von zusätzlichen Querschlägen sowie die Sanierung der Kabelkanäle.

In den beiden Nachbarbaulosen Steinberg (rd. 10 km) und Unterwald (rd. 7 km) laufen die Arbeiten plangemäß, sodass nach derzeitigem Stand der Fertigstellungstermin eingehalten werden kann. Nach dem Vollausbau werden dem Verkehr bergwärts (Richtung Klagenfurt) drei Fahrstreifen und talwärts (Richtung Graz) zwei Fahrstreifen jeweils plus Pannenstreifen zur Verfügung stehen.

Verkehrsfreigabe Herzogbergtunnel-Südröhre: Mittwoch, 29.6.2005, 6.00 Uhr Früh
Vollbetrieb beider Röhren: Juli 2006
Abschluss Vollausbau Mooskirchen - Modriach: Ende 2007

Kosten: Baulos Herzogberg: netto rd. Euro 70 Mio.
Vollausbau Mooskirchen-Modriach gesamt: netto rd. Euro 262 Mio.

Die Finanzierung erfolgt zur Gänze über die Einnahmen der ASFINAG aus Maut, Vignette und Lkw Road Pricing. Weitere Infos unter www.asfinag.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Anita Oberholzer, ASFINAG-Pressesprecherin
Mobil: 0664 60108 15933

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001