Neuer Entwicklungschef bei Mazda

Klagenfurt/Hiroshima (OTS) -

  • Seita Kanai übernimmt ab sofort die weltweite Verantwortung für Research & Development.
  • Unter seiner Leitung wird der Mazda CX-7, ein komplett neues Sports Utility Vehicle, bereits ab 2006 serienreif.

Mazda hat einen neuen Chef der Fahrzeugentwicklung: Seita Kanai wurde mit sofortiger Wirkung zum Senior Executive Officer für Research and Development (R&D) ernannt. Der 55-jährige Japaner arbeitet bereits seit 1975 bei Mazda, durchwegs als Produkt- bzw. technischer Manager. Sein tiefgehendes Mazda Know-how macht ihn jetzt zum idealen, neuen R&D-Chef. In dieser Funktion folgt er auf Joseph Bakaj, der an seinen beruflichen Ursprung zu Ford zurückkehrt.

Kanai wird für Mazda in den nächsten drei Jahren 16 neue Modelle zur Marktreife führen. Unter seine Regie fällt jetzt auch die Entwicklung des Mazda CX-7. Das dynamisch gestylte Sports Utility Vehicle, das auf der Detroit Motorshow im Jänner 2005 noch als Concept Car gezeigt wurde, hat soeben erst das grüne Licht für eine Serienproduktion ab 2006 bekommen. Auch in Österreich wird der Mazda CX-7 an den Start gehen - sowohl mit Benzin-, als auch mit Diesel-Motor.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: +43 463 3888-223
Mobil: +43 664 81 11 477
Email: deimel@mazda.atJosef Deimel

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0003