Den richtigen Schutz-Faktor gewählt?

Wien (OTS) - Urlaubszeit. Die Österreicher planen meist monatelang für die schönste Zeit des Jahres. Der Wunsch, den Alltag hinter sich zu lassen, vereint die meisten Urlauber. "Und hier startet bereits für so manch Erholungsbedürftigen eine Kettenreaktion unerwarteter Probleme" meint Michael Drechsler, FVO der Versicherungsmakler Österreichs. Denn neben der Frage, ob der Urlaubs-Krankenschein eingepackt ist, vergessen viele, dass ihr Zuhause und ihre persönliche Absicherung besonders während ihrer Abwesenheit das Ziel manch unerfreulicher Ereignisse werden kann.

Von 3.5 Millionen Urlaub suchender Österreicher schließen ca. 50% eine Reiseversicherung ab, denn man weiß ja nie: geht der Koffer verloren, ist man bei Reiseantritt gesund oder ist eine Stornoversicherung günstiger? Nun kramt man in den Erinnerungen:
Beinhaltet die Mitgliedschaft beim Autoklub nicht auch "Urlaubs-Absicherung"? Oder war da nicht etwas mit der Kreditkarte? Kann man bei Unzufriedenheit auch das Hotel oder den Reiseveranstalter verklagen? "Ein Großteil der Konsumenten ist bereits mit den vielen Möglichkeiten und Verknüpfungen zur Absicherung am Urlaubsort nicht vertraut" informiert Drechsler, geschweige denn, wissen sie Bescheid ob "bereits vorhandene Versicherungspolizzen die befürchteten Schäden abdecken oder nicht!"

Urlaubs-Checkliste

Die Schadensstatistik zeigt, dass viele Österreicher über keinen oder nur ungenügenden Versicherungsschutz verfügen. Im Laufe der Jahre ist es oft so, wie mit den Reise-Schnäppchen: man/ frau hat manches Ziel bei verschiedenen Anbietern gebucht, dabei unterschiedliche Beraterqualität kennen gelernt", vergleicht der Fachverbandsobmann der Versicherungsmakler die Vielschichtigkeit der Versicherungsvermittlung mit den Reiseangeboten unterschiedlichsten Branchen."Eine Urlaubsreise die zwar nur wenig kostet, aber ihre Wünsche nicht erfüllt, ist ebenso unerfreulich wie eine günstige Versicherung, die ihre Bedürfnisse nicht deckt!" so Drechsler.

"Es gibt viele Checklisten für die Urlaubsvorbereitung, oft verbunden mit praktischen Hinweisen zum Einbruchs-Schutz von Heim und Hof. Über den dazugehörigen Versicherungsschutz haben nur wenige Konsumenten einen Überblick" beschreibt Drechsler die Situation und zeigt dabei die Notwendigkeit auf, einen grundlegenden Versicherungs-Ckeck vor Antritt des Sommerurlaubes beim Versicherungs-Fachmann durchführen zu lassen:

  • Was passiert bei Unfällen im Ausland?
  • Beinhaltet der Versicherungsschutz einen Rechtsbeistand?
  • Sind Transport und Betreuung für Hinterbliebene abgesichert?
  • Welche Parameter beinhaltet die Haushaltsversicherung?
  • Ist das Eigenheim zum Neuwert versichert, wie steht´s bei Hagel, Feuer und Wasserschaden?
  • Wieweit ist die berufliche Exsistenz, das Unternehmen, die Ware und die Mitarbeiter abgesichert, wenn im Urlaub Probleme auftreten?
  • Wie steht es um finanzielle Absicherung der Familienmitglieder?
  • Profan, aber oft ein Problem bei kurzfristigen Entscheidungen: sind ihre Versicherungsanträge zeitgerecht vom Vermittler eingereicht worden?
  • Sind alle Prämien überwiesen?

Wichtig Fragen, wenn man bedenkt, dass pro Tag etwa 60 Autos aufgebrochen werden und rund alle 60 Minuten ein Feuerschaden in österreichischen Privathaushalten entsteht? "Dass Wiederbeschaffungskosten von Kleidung und Geschirr einer vierköpfigen Familie ein kleines Vermögen ausmachen können, wird oft unterschätzt," sagt der Experte. Nicht zu unterschätzen sind die Kosten von Aufräumarbeiten und der Reinigung sowie die Löschkosten der Feuerwehr - speziell wenn man aus Urlaubsgründen nicht vor Ort ist!

Was haben Sonnencreme und Versicherung gemeinsam?

Ein Vergleich - welche Versicherung bietet mehr? - ist schwierig:
"Es ist unmöglich, zwei gleiche Produkte zu finden", betont Fachverbandsobmann Drechsler. "Je nachdem, welchen Schutz ein Kunde braucht, sollte man immer nach der individuell besten Lösung suchen." Um aus dem Versicherungsdschungel die besten Wahl zu treffen, empfiehlt es sich einen Profi zu Rate zu ziehen. Und das sind bestenfalls die unabhängigen Versicherungsmakler, die vor, nach oder auch in ihrem Urlaub einen Versicherungs-Check anbieten.

"So wie der richtig gewählte Faktor Ihre Haut vor Schaden schützt, so ist die maßgeschneiderte Beratung in Versicherungsfragen Schutz und Sicherheit für das individuelle Lebenshaus jedes Einzelnen" rät Drechsler daher allen Urlaubssuchenden.

Rückfragen & Kontakt:

Agentur RLA-Konzepte, Renate Längauer
Tel. 0664-1630416
WKO-FV, Sekretariat, Tel. 0590900-4816

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011