Vilimsky: BZÖ versinkt in einem Sumpf aus Spesen, Haute Coture und dubioser Machenschaften

Haider verläßt immer mehr die Bühne der realen Welt

Wien (OTS) - "Das BZÖ und seine Proponenten versinken gerade in einem tiefen Sumpf aus Spesen, Haute Coture und dubioser Machenschaften. Es ist erschreckend, was täglich neu an Malversationen aus dem Orangenland an das Licht der Öffentlichkeit dringt". Dies stellte heute der Wiener FPÖ-Landesparteisekretär Harald Vilimsky fest. ****

"Wäre Haider ein Mann mit Rückgrat und Charakter wüßte er jetzt, was er zu tun hätte, nämlich umgehend den Hut zu nehmen. Faktum sei jedoch, daß er mit seinem BZÖ politisch und moralisch am Ende sei. Sein Porsche-Gucci-Spesen-Bündnis habe jedenfalls mit "Freiheitlich" nichts mehr zu tun habe und sei offensichtlich nur noch eine Ertragsgemeinschaft, die jetzt für täglich neue Schlagzeilen sorge, die sich anständige Leute nicht wünschen", so Vilimsky.

Im übrigen verwundere es, daß Haider heute den renommierten Aufdeckerjournalisten Alfred Worm, mit der vor drei Monaten noch gemeinsam ein Buch herausgegeben habe, in völlig kopfloser Art beschimpfe. Das ist menschenverachtend, einem derart verdienten Journalisten "Alterssenilität" zu unterstellen. Damit verläßt Haider immer mehr die Bühne der realen Welt", was nicht weiter verwunderlich sei, wenn es jemand gewohnt sei, 5 Millionen Spesen im Jahr zu verpulvern. (Schluß) nnnn

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001