Heiteres unter dem Zwettler Bierglas

Zwettl (OTS) - Wird eine von Künstlern gestaltete Bierdeckelserie in millionenfacher Auflage präsentiert, dann spricht ganz Österreich von der Jahresedition aus der Privatbrauerei Zwettl. Farbenfroh und humorvoll - sechs neue Motive, vom bekannten Karikaturisten Bruno Haberzettl gestaltet, wurden nun im Kloster UND präsentiert.

Mit dieser außergewöhnlichen Gestaltung ihrer Bierdeckel stellen die Zwettler Bierbrauer jährlich eine(n) KünstlerIn ins Rampenlicht. Seit 1993 - damals die Edition "Mogst no a Zwettler!" von Johannes Fessl in einer Gesamtauflage von 500.000 Stück - werden verschiedenste Themen im Kronenkorkenformat vorgestellt. Die aktuelle Edition 2005 erzielt mit der Produktionsmenge von mehr als 3 Millionen Stück eine Rekordauflage.

Er bezeichnet sich als "Pedant, was die Arbeit betrifft!". Hinter den witzigen Ideen von Bruno Haberzettl verbirgt sich jene satirisch-zynische Schärfe, die den gebürtigen Waldviertler auszeichnet. Kein Detail ist zu unbedeutend, wenn es darum geht, liebevoll choreographische Figuren darzustellen.

Die Zwettler Kronenkorken-Bierdeckel finden zumeist in der Gastronomie Verwendung. Sie sind Blickfang, Gesprächsthema und Sympathieträger zugleich. Von Neuseeland bis Kanada - immer wieder versendet die Privatbrauerei Zwettl Editionen in alle Welt. Als begehrtes Sammlerobjekt werden Einzelstücke der frühen Editionen bereits zu Liebhaberwerten gehandelt.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Privatbrauerei Zwettl
Rudolf Damberger - Marketingleiter
Tel. 02822/500-35
email: rudolf.damberger@zwettler.at
www.zwettler.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009