50 Jahre Bundesheer: Uni-Tagung zu "Armee, Zeitgeist und Gesellschaft" in Graz

Zivile Wissenschaftler und Offiziere diskutieren über Geschichte und Zukunft des Bundesheeres

Wien (OTS) - Anlässlich des "Jubiläumsjahres 2005 - 50 Jahre Bundesheer" findet als Teilprojekt vom 16. bis 17. Juni 2005 im Festsaal des Meerscheinschlössls der Universität Graz eine Tagung zum Thema "Armee, Zeitgeist und Gesellschaft 1955-2005" statt.
Zivile Wissenschaftler und Offiziere referieren und diskutieren über die Geschichte des Heeres und das österreichische und europäische Umfeld 1955 - 2005. Die Veranstaltung soll so einen interessanten Dialog zwischen Heer und Gesellschaft ermöglichen und beiden Seiten die Gelegenheit bieten, sich und ihre - teils systembedingt unterschiedlichen - Sichtweisen näher kennen zu lernen.

Die Organisation erfolgt gemeinsam durch das Bundesministerium für Landesverteidigung (BMLV) und die Universität Graz. Hauptorganisator ist Univ.-Prof. Dr. Heppner, Historiker der Universität Graz und Mitglied der Wissenschaftskommission des BMLV.
Zum Abschluss der Veranstaltung wird ein Blick auf die Zukunft des Heeres geworfen, etwa mit einem Vortrag über die gesellschaftspolitischen Herausforderungen an postmoderne Streitkräfte oder mit einer Podiumsdiskussion unter dem Titel "Armee, Zeitgeist und Gesellschaft im Jahre 2015". An dieser Diskussion werden u. a. auch der Chef des Generalstabes, General Mag. Ertl, und General Mag. Schittenhelm, Kommandant der Landesverteidigungsakademie in Wien, teilnehmen.

Medienvertreter sind herzlich zur Teilnahme an der Veranstaltung eingeladen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Presseabteilung
Tel: +43 1 5200-20301
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0003