Tabuthema Blasenschwäche: Alles unter Kontrolle?

Wien (OTS) - Informationsoffensive des Wiener Frauengesundheitsprogramms: Harninkontinenz soll nicht länger ein Tabuthema bleiben. Bei einer Diskussionsveranstaltung am 13. Juni in der Wiener Urania können sich Frauen aus erster Hand bei ExpertInnen Rat holen und neuer Folder wird vorgestellt.

Die Veranstaltung: Was die Wienerinnen bewegt: "Alles unter Kontrolle? Was Frauen für ihre Blase tun können! Montag, 13. Juni 2005, 18.00 Uhr, Dachsaal der Wiener Urania: 1010 Wien, Uraniastraße 1; EINTRITT FREI!

Aktiv werden gegen das heimliche Leiden! Wie entsteht Inkontinenz? Wie kann frau vorbeugen? Wo gibt es Rat und Hilfe?

Rückfragen & Kontakt:

B & K - Bettschart, Mag. Caroline Wallner
Tel.: 01/319 43 78 13, wallner@bkkommunikation.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010