STAGE & STUDIO verklagt ORF beim Handelsgericht auf 11 Mio. Euro!

Wien (OTS) - Nach Informationen des Geschäftsführers der STAGE & STUDIO Dienstleistungen für Film und Fernsehen Ges.m.b.H., Herrn Karl Stagl, wurde am Freitag, den 3.6.2005 die Klage gegen den ORF beim Handelsgericht Wien in Höhe von 11 Mio. Euro eingebracht.

STAGE & STUDIO-Chef gibt nicht auf!

Nach dem Scheitern von Beteiligungsgesprächen und der unbegründeten einseitigen Vertragsaufkündigung durch den ORF, bringt Geschäftsführer Karl Stagl den Fall nun vor Gericht.

Auch eine Klage gegen die Bank Austria Creditanstalt, die im Jahr 2003 mit einer willkürlichen Fälligstellung des Kredits Auslöser der Misere war, in der sich die Firma seitdem befindet, werde vonseiten der Firma STAGE & STUDIO geprüft und in Erwägung gezogen.

Rückfragen & Kontakt:

Karl Stagl, Tel. 0664/302 77 77
(Erreichbarkeit am 6.6.: ab 16.30 Uhr)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007