Presseeinladung zum Auftakt der Wissenschaftstagung am 7. Juni 2005: Werkstatt 2005 "Gesundheit & Soziale Sicherheit"

St. Pölten (OTS) - Die wissenschaftliche Anbindung gewinnt für die soziale Krankenversicherung immer mehr an Bedeutung. Um bestehende Kooperationen zu bündeln und Synergien optimal zu nutzen, hat das Gros der Sozialversicherungsträger, darunter auch die NÖGKK, den Verein "Kooperationsplattform Forschung & Lehre" gegründet. Neben der Betreuung von wissenschaftlichen Arbeiten und Publikationen veranstaltet die Plattform wissenschaftliche Tagungen.

Die wichtigsten Veranstaltungen dieser Plattform sind die "Werkstattgespräche Gesundheit & Soziale Sicherheit", die alle zwei Jahre abgehalten werden. Die diesjährige Veranstaltung "Ökonomie und Gesundheit - lösbare Herausforderung oder dauernder Widerspruch" findet am 7. und 8. Juni 2005 im Wirtschaftsförderungsinstitut NÖ in St. Pölten statt. Die Referate und Workshops beschäftigen sich mit den Akteur/innen im Gesundheitsmarkt, mit gesundheitsökonomischer Evaluation zur Effizenzsteigerung ebenso wie mit den Konsequenzen des demografischen Wandels, mit Methoden der Kostensteuerung oder aber auch mit der neuen Rolle der Patient/innen. Jeder Themenkreis wird von den Referenten einerseits aus wissenschaftlicher Sicht und andererseits aus Sicht der Anwender (z. B. Sozialversicherung) beleuchtet.

Den Auftakt zur Tagung - zu der die NÖGKK die Vertreter/innen der Presse herzlich einlädt - macht der Obmann der NÖGKK, KR Gerhard Hutter gemeinsam mit politischen Spitzen Niederösterreichs am 7. Juni um 13 Uhr. Die Eröffnung übernimmt der Vorsitzende der Kooperationsplattform, Mag. DDr. Oskar Meggeneder.

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Gebietskrankenkasse
Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Elisabeth Heinz
Tel.: 02742/899-5122

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGK0001