ÖAMTC: Zwei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß in OÖ

Christophorus 10 auf der B 138 im Einsatz

Wien (ÖAMTC-Presse) - Zwei Schwerverletzte ist laut ÖAMTC-Informationszentrale die erste Bilanz eines Frontalzusammenstoßes auf der Pyhrnpass Straße (B138) in Oberösterreich Montagfrüh.

Der Unfall ereignete sich gegen 7.00 Uhr zwischen Ried im Traunkreis und Sattledt im Bezirk Kirchdorf. Ein 18-jähriger Mann aus dem Bezirk Kirchdorf war von Ried im Traunkreis in Fahrtrichtung Sattledt unterwegs. In Höhe der Ortschaft Großendorf kam es zum Unfall. Aus noch unbekannter Ursache bremste ein vor ihm fahrender 33-jähriger Lenker aus Ried abrupt ab. Der nachkommende 18-Jährige konnte die Kollision nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug des 33-jährigen auf die Gegenfahrbahn geschleudert und prallte frontal gegen den Wagen einer 34-jährigen schwangeren Frau aus Ried im Traunkreis, die in der Gegenrichtung unterwegs war.

Sowohl der 33-jährige Lenker, als auch die Frau wurden schwer verletzt. Nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz Kirchdorf wurde der Mann mit dem ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 10 ins Krankenhaus nach Wels geflogen. Die Schwangere wurde mit dem Notarztwagen ebenfalls nach Wels gebracht.

Für die Dauer der Bergemaßnahmen musste nach Meldung der ÖAMTC-Informationszentrale die B 138 für etwa eine Stunde gesperrt werden.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale/We

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001