Spatenstich für den modernsten ÖAMTC-Stützpunkt in Wien

Im 21. Bezirk werden ab Februar 2006 alle Club-Dienstleistungen geboten

Wien (ÖAMTC-Presse) - Die neueste aller sechs ÖAMTC-Dienststellen in Wien entsteht in der Shuttleworthstraße im 21. Bezirk. Der Spatenstich wurde gestern, Montag, von Bezirksvorsteher-Stv. Gerhard Spitzer, Andreas Rack von der MA 37, Peter Lassmann sowie von Robert Jaikner vorgenommen. Von ÖAMTC-Seite waren Präsident Werner Kraus, Robert Menzl/Landesclubdirektor für Wien, Niederösterreich und Burgenland, Erich Wetska/Leiter der Bauabteilung sowie Wolfgang Zemlicka/Leiter des Technischen Dienstes anwesend.

"Der Bau eines neuen Stützpunkts ist wegen der ständig steigenden Anforderungen und zur Verbesserung der Servicequalität notwendig geworden", erläutert ÖAMTC-Direktor Robert Menzl. "Ziel in Wien ist es, die Infrastruktur für die rund 330.000 Mitglieder weiter zu optimieren", sagt Menzl.

Nach nur zehn Monaten Bauzeit wird sich der Stützpunkt mit ovalem Grundriss in einem lichtdurchfluteten Gebäude mit Glasfassade samt offenherziger Schalterraum-Struktur präsentieren. Das auf zwei Ebenen angelegte Dienstleistungszentrum wird mit allen modernen technischen Standards ausgestattet sein.

Auf dem rund 8.200 Quadratmeter großen Grundstück gibt es genügend Platz, um einen optimalen Service für die Mitglieder zu bieten. Die verbaute Grundfläche befindet sich auf rund 1.300 Quadratmetern und die Baukosten werden rund 3,5 Millionen Euro ohne technische Ausstattung betragen.

"Allein der Schalterbereich wird mit 360 Quadratmetern viel Platz und Übersicht für die Betreuung der Mitglieder bieten", freut sich Harald Lokotar, der neue Leiter des ÖAMTC-Stützpunkts. Auf dem neuen Stützpunkt werden 24 Mitarbeiter beschäftigt sein.

Im Technik-Bereich werden auf 620 Quadratmetern gleich sieben Prüfboxen errichtet. Drei Durchfahrtsspuren können für Zugfahrzeuge mit Anhänger genützt werden. Pro Jahr werden mehr als 40.000 technische Dienstleistungen vom ÖAMTC durchgeführt, dazu zählen rund 15.000 stationäre Pannenhilfen sowie 15.000 Pickerl- und Kaufüberprüfungen.

Der neue ÖAMTC-Stützpunkt in der Shuttleworthstraße wird auch umfassende Prüf- sowie Schalterdienstleistungen anbieten. Zum Beispiel: juristische Beratung, Finanz- und Versicherungsservice, touristische Beratung sowie Verkauf von geprüften Kindersitzen, Kfz-Zubehör und vieles mehr.

Aviso an die Redaktionen:
Fotos vom Spatenstich sind im ÖAMTC-Fotoservice unter http://www.oeamtc.at/presse/ abrufbar.

(Schluss)
ÖAMTC-Pressestelle

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Pressestelle
Tel.: (01) 711 99-1218
pressestelle@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0002