Hofübergabe bei den Naturfreunden Österreich

Bundespräsident Dr. Heinz Fischer übergab den Vorsitz und erhielt die Ehrenpräsidentschaft

Salzburg (OTS) - Es war ein berührender Moment, als Bundespräsident Dr. Heinz Fischer nach 33-jähriger Präsidentschaft bei den Naturfreunden, im Rahmen der Bundeskonferenz am 28.5.2005 in Salzburg, den Vorsitz übergab:

"Meine 33-jährige Tätigkeit als Präsident der österreichischen Naturfreunde ist schlicht und einfach ein wichtiger Teil meines Lebens. Schließlich habe ich fast genau die Hälfte der Zeit seit meiner Geburt als Präsident der Naturfreunde verbracht und an dieser Funktion hat praktisch meine gesamte Familie (meine Frau und auch meine Kinder) lebhaften Anteil genommen. Ich wäre sicher nicht so oft in die Berge gekommen, hätte mich nicht über die Verwirklichung zahlreicher Nationalparks freuen können und auch nicht so viele interessante Bergsteiger und Persönlichkeiten kennen gelernt, wenn ich nicht so lange Naturfreundevorsitzender gewesen wäre," so Bundespräsident Dr. Heinz Fischer bei seiner Dankesrede. Den Naturfreunden bleibt Dr. Fischer jedoch auch in Zukunft verbunden und sicher nicht nur, weil er in einem feierlichen Festakt die Ehrenpräsidentschaft verliehen bekam.

"Das Erbe von Langzeitpräsident Heinz Fischer bei den Naturfreunden anzutreten, ist für mich eine besondere Ehre und eine großartige Her-ausforderung gleichzeitig", war das erste Statement des neu gewähl-ten Vorsitzenden der Naturfreunde Österreich, Dr. Karl Frais, SPÖ Klubobmann im OÖ Landtag. "Die Grundwerte der Naturfreunde -Mensch und Leben im Einklang mit der Natur, das gemeinsame Erleben und der soziale Umgang mit Menschen sind die Kerninhalte des Weges, den ich mit den Naturfreunden in einer schützenswerten Umwelt gehen möchte. Neben der mir besonders am Herzen liegenden aktiven Jugendarbeit zeichnen sich die Naturfreunde vor allem durch ihre Vielseitigkeit für alle Generationen aus. Freizeit, Sport und Aktivitäten in intakter Natur und Umwelt, aber auch Kultur, Freundschaft und Zusammengehörigkeit sind wesentliche Elemente der Naturfreunde. Mein Ziel ist es, diese Tugenden der Naturfreunde weiter zu stärken und gleichzeitig die traditionelle Organisation für neue Ideen immer offen zu halten", so Dr. Karl Frais.

Als Stellvertreter von Dr. Karl Frais wurden u.a. Gudrun Mosler-Törnström, Vorsitzende der Naturfreunde Salzburg und 3. Landtags-präsidentin sowie Planungsstadtrat und Vorsitzender der Naturfreunde Wien, DI. Rudi Schicker, gewählt.

Weiters haben im Rahmen dieser Konferenz, zur langfristigen Si-cherung der Zusammenarbeit und der Weiterentwicklung des Na-tionalparkes Hohe Tauern, Landeshauptfrau Mag. Gabi Burgstaller, Landesrätin Doraja Eberle und Vertreter der Naturfreunde Österreich, unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer, ein Partnerschaftsübereinkommen unterzeichnet. Mit ihrem Grund-besitz und ihrem NP-Modellgebiet in der Sonnblickgruppe sind die Naturfreunde Österreich ein wesentlicher Mitgestalter des National-parkes Hohe Tauern in Salzburg.

Auch zukünftig werden sich die Naturfreunde Österreich mit aller Kraft für wichtige Umwelt- und sozialpolitische Themen stark machen. Dies kommt besonders in den 11 Anträgen, die bei der Bundeskonferenz behandelt wurden, zu den Themen

Klima- und Gletscherschutz,

Feinstaub- und Lärmproblematik,

Erweiterung des Nationalparks Donau Auen,

Biosphärenpark Wienerwald und der Behandlung

vereinsinterner Fragen, insbesondere auch mit den Auswirkun-gen neoliberaler Politik auf das Gemeinschaftsleben in Vereinen und Verbänden.

zum Ausdruck.

Hohe Ziele für die nächsten 3 Jahre sind gesteckt, die Mitarbeiter und Funktionäre sind voll motiviert und nehmen die Abschiedsworte ihres Ehrenpräsidenten Dr. Heinz Fischer mit auf den Weg: "Für die Zu-kunft wünsche ich den Naturfreunden, dass sie eine Organisation bleiben, in der Idealismus, Kameradschaft, Freundschaft und Be-geisterung für die Natur vorherrschend sind und die ein Gewissen des Landes für das Recht der Bevölkerung auf Schutz der Natur und freien Zugang zur Natur bleibt".

Detailinformationen:
Naturfreunde Österreich
Bundesgeschäftsführer Reinhard Dayer
Viktoriagasse 6, 1150 Wien
Tel. 0664 | 150 31 36 oder Tel. 01 | 892 35 34-29
E-Mail: reinhard.dayer@naturfreunde.at

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich
Medienservice
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40002