VHS Hietzing: Frankls "Sychronisation in Birkenwald"

Wien (OTS) - Durch einen privaten Sponsor ist eine Wiederholung
der szenischen Lesung von B-project aus dem Theaterstück von Viktor Frankl "Synchronisation in Birkenwald" in der VHS Hietzing (13.Hofwiesengasse 48) am 8. Juni um 10 Uhr möglich geworden. Die Aufführung dauert etwa 1 Stunde. Schulklassen können diese Vorstellung kostenlos besuchen. Anmeldung in der Volkshochschule Hietzing unter Tel. 804 55 24.

Im Jahr 1946 schrieb Viktor Frankl sein einziges Theaterstück "Synchronisation in Birkenwald" innerhalb weniger Stunden nieder. Geprägt und gezeichnet durch seine quälenden Erfahrungen in verschiedenen Konzentrationslagern während des Zweiten Weltkrieges, setzt er sich gegen jede Form von Kollektivschuld zur Wehr. Im Zentrum seines Wirkens steht die Idee der positiven Selbstverantwortlichkeit, das Verzeihen gegenüber den Mitmenschen -also auch gegenüber den Tätern. Er entwickelt ein Weltbild des Verzeihens, ohne zu vergessen oder zu verdrängen. Eine Produktion von B-project Koordination: Gerald Buchas.

Mitwirkende sind Alena Baich (zwei Jahre am Burgtheater engagiert, Arbeit mit Peter Zadek, Luc Bondy, Martin Kusej und Achim Benning), Gerald Buchas (Leiter der Theatergruppe B-project und Arbeiten u.a. am Theater in der Josefstadt, Schauspielhaus, dietheater Wien, Volkstheater, Art Carnuntum, Sommerspiele Melk und dem Grazer Theater im Bahnhof), Thomas Seiwald (Arbeiten am Burgtheater Wien, Theater Odeon, Kosmos Theater Bregenz, das Meininger Theater in Thüringen, dietheater Wien, Theater Gruppe 80). Als DJ bei dieser Aufführung fungiert Simon Häfele. (Schluss) vhs

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Verband Wiener Volksbildung
Herbert Schweiger
herbert.schweiger@vwv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005