25 Jahre SchülerInnenschule im WUK

Wien (OTS) - Die SchülerInnenschule im WUK, 18., Währinger Straße 59, feiert in diesem Jahr ihr 25jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass fand Freitag ein Pressegespräch der Grünen statt, an der GR Susanne Jerusalem - eine Mitbegründerin der Schule - sowie der Leiter der Schule und ehemalige und derzeitige SchülerInnen teilnahmen.

Wie Jerusalem betonte, sei ein wesentlicher Impuls für die Gründung der Alternativschule im Jahr 1980 die Kritik am öffentlichen Schulsystem gewesen. Ziel war es von Anfang an, bei Kindern die Freude am Lernen zu fördern und nicht zu nehmen. Dies dadurch, dass ihre Interessen und Bedürfnisse Grundlage des Lernens sein sollten. Dabei sei besonders darauf geachtet worden, Lerntempo und Lernrhythmus zu respektieren. Im Zusammenhang mit PISA merkte Jerusalem an, dass vieles, das in Alternativschulen erarbeitet worden ist, in das Regelschulsystem übernommen werden sollte. Kritik übte sie daran, dass Alternativschulen überhaupt nicht finanziert werden. Es wäre sinnvoll, dass erprobte und bewährte Elemente als Schulversuch übernommen werden und ebenso wie konfessionelle Schulen zur Gänze finanziert werden.

Weitere Informationen dazu: Grüner Klub im Rathaus,
Tel.: 4000/81814, im Internet unter http://wien.gruene.at/ . (Schluss) ull

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ullmann
Tel.: 4000/81 083
ull@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0019