Die 10. Regenbogen-Parade im Zeichen der Vielfalt

Wien (OTS) - Am 2. Juli 2005 wird in Wien bereits zum 10. Mal die Regenbogen-Parade stattfinden. "Ab 15 Uhr wird sich der Demonstrationszug mit Fußgruppen und bunt geschmückten Fahrzeugen vom Stadtpark aus gegen die Fahrtrichtung, also andersrum, über Kai und Ring bis zum Heldenplatz bewegen, wo die Schlussveranstaltung stattfinden wird", erklärt Bettina Nemeth, Obfrau der Homosexuellen Initiative (HOSI) Wien, die auch heuer wieder die Parade organisieren wird.

"Für Vielfalt. Gegen Diskriminierung"

Die diesjährige Jubiläumsparade wird unter dem Motto der EU-Antidiskriminierungskampagne "Für Vielfalt. Gegen Diskriminierung" stehen. "Es freut uns sehr, dass der große gelb-blaue Stop-discrimination-Truck, der schon in ganz Europa im Dienste dieser wichtigen Botschaft unterwegs war, bei der Regenbogen-Parade in Wien Station machen wird", so Christian Högl, Obmann der HOSI Wien. "Die Regenbogen-Parade ist seit ihrem ersten Stattfinden im Jahr 1996 nicht nur zum wichtigsten Event für die österreichische Lesben-, Schwulen-, Bisexuellen- und Transgender-Bewegung geworden, sondern auch ein bedeutendes Zeichen für eine Kultur der Solidarität, Toleranz und Gleichberechtigung."

Buntes Programm auf dem Heldenplatz

Anlässlich des runden Jubiläums der Regenbogen-Parade wird die Abschlusskundgebung heuer am Heldenplatz stattfinden. Für Abwechslung ist gesorgt: Neben Julie Holestar, dem "Chor la Lumpur", "Duotica" und Manuel Sanchez werden wieder die Rounder Girls für Stimmung sorgen. Außerdem werden die energaytics-DJs schon mal auf den Official After Pride einstimmen - auch Star-DJ Javi Cannus (space ibiza) wird am Heldenplatz auflegen.

Wien unter dem Regenbogen

"Eine nette Idee aus dem Europride-Jahr 2001 wird heuer wieder aufgegriffen", so Nemeth weiter. "Alle Straßenbahnen in Wien werden in den zwei Wochen vor der Parade mit Regenbogenfahnen beflaggt. Finanziert wird diese Aktion über Spenden: Je zwei UnterstützerInnen können um Euro 100,- die Patronanz über eine der 33 Linien erwerben und werden in der kommenden Ausgabe der LAMBDA-Nachrichten in einem Inserat genannt. Außerdem erhalten alle, die eine solche Patenschaft übernehmen, eine Urkunde." Noch verfügbare Linien auf www.regenbogenparade.at.

Gezeichnet: Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien - 1. Lesben- und Schwulenverband Österreichs.

Rückfragen & Kontakt:

Philipp Kainz, Medienbetreuung/Parade
Tel.: 0650-8504576
philipp.kainz@hosiwien.at; www.hosiwien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOI0001