Elektro- und Elektronikindustrie schließt Kollektivverhandlungen 2005 ab

FEEI-Hochleitner: "Ergebnis ist gerade noch vertretbarer Kompromiss"

Wien (OTS) - In der insgesamt dritten Runde wurden die am 31. März aufgenommenen Kollektivvertragsverhandlungen 2005 für die Elektro-und Elektronikindustrie in den Nachtstunden von 25. auf 26. April 2005 abgeschlossen.

"Die diesjährigen KV-Verhandlungen gestalteten sich aufgrund der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen bereits von Beginn an sehr schwierig. Aufgrund der hohen Inflationsrate der letzten Monate (letzter Wert März 2005 + 2,9%) hat die Gewerkschaft entsprechende Forderungen hinsichtlich des Prozentsatzes in die Verhandlungen eingebracht", erklärte FEEI-Obmann Albert Hochleitner und fügte hinzu, dass angesichts dieser Gesamtsituation das erzielte Ergebnis von einer Ist-Erhöhung von 2,8% ein gerade noch vertretbarer Kompromiss sei.

Das Verhandlungsteam des Fachverbandes der Elektro- und Elektronikindustrie unter der Leitung von Obmann DI Albert Hochleitner und Obmann-Stv. Mag. Georg Kapsch hat schließlich folgendem Abschluss zugestimmt:

Sowohl die KV- als auch die Istlöhne und -Gehälter werden um 2,8% angehoben, werden somit erstmals mit demselben Prozentsatz erhöht. Anstelle dieses Prozentsatzes kann durch Betriebsvereinbarung eine Verteilungsoption mit einer Ist-Erhöhung von mindestens 2,55% plus 0,55% der Lohnsumme zur individuellen Verteilung vorgesehen werden. Im Zusammenhang mit dem Themenschwerpunkt Arbeitszeitflexibilisierung konnte der FEEI einige wichtige Forderungen, wie z. B. eine erweiterte Bandbreite bei der Übertragung von Zeitguthaben in den nächsten Durchrechnungszeitraum durchsetzen.

Die Kollektivverträge der Arbeiter und Angestellten der Elektro-und Elektronikindustrie treten erstmals mit Wirkung ab 1. Mai 2005 in Kraft. Die Gültigkeitsdauer beträgt 12 Monate.

Rückfragen & Kontakt:

GD Dipl. Ing. Albert Hochleitner, Obmann des FEEI
c/o Siemens Österreich AG
Tel: 051707 20000

Dr. Lothar Roitner, Geschäftsführer des FEEI
Tel: 01/588 39-12
E-Mail: roitner@feei.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEE0001