Papst-Wahl: Gorbach: Kontinuität der Werte - Mut zu Reformen

Wien (OTS) - Vizekanzler Hubert Gorbach begrüßt die Wahl Kardinal Joseph Ratzingers zum Papst. Er apostrophiert dem Heiligen Vater die Kraft, den Gefahren des Zeitgeists zu trotzen, aber auch den Mut zu Reformen. *****

"Ich bin überzeugt, dass der Heilige Vater die nötige Kraft haben wird, die Katholische Kirche in einer für sie nicht leichten Zeit zu führen und die Menschen weiter zusammenzubringen, so wie es auch Johannes Paul II getan hat", so der Vizekanzler.

Papst Benedikt der XVI werde gewiss seinen Beitrag dazu leisten, dass die Menschen nicht auf der Welle des Zeitgeists in eine egoistische Bedürfniswelt ohne soziale Bindungen und Gemeinschaftssinn abgleiten. Er werde ein zeitloses christliches Wertebild vermitteln, das die Menschen in schnelllebigen Zeiten brauchen.

Gorbach: "Ich bin aber auch zuversichtlich, dass sich die Katholische Kirche unter Papst Benedikt XVI intensiver den aktuellen Fragen der Zeit widmen wird." Der neue Papst werde dazu Weitsicht, Integrationskraft und viel Mut benötigen. Das wünsche er ihm als Person und vor allem der Katholischen Kirche. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Martin Standl
Pressesprecher des Vizekanzlers
BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Tel.: (++43-1) 53 115/2164
martin.standl@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001