AVISO - "Arm UND krank?" - Eine Veranstaltung von AK Wien und Volkshilfe Österreich

Wien (OTS) - In Vorträgen und einer prominent besetzten Podiumsdiskussion wird die Frage nach dem Zusammenhang von Armut und schlechtem Gesundheitszustand von betroffenen Menschen gestellt. Dabei wird der Umgang des österreichischen Gesundheitssystems mit Armen thematisiert, gleichzeitig werden sinnvolle Strategien zur Armutsvermeidung präsentiert. Eine internationale Darstellung von Best- und Worst-Practice-Modellen der Gesundheitsversorgung bietet vertiefende Einblicke in das Thema.

Arm UND Krank?
Macht Armut krank, führt Krankheit zu Armut? Vermutungen und Realität

Donnerstag, 21. April 2005, 13.30 Uhr
Bildungszentrum der AK Wien
4, Theresianumgasse 16-18

Das Programm:

13.30 Ausschnitte aus dem Film "Wonderful" - Obdachlose machen Ferien Regie: Hubsi Kramar
14.00 Begrüßung, Josef Wöss, Leiter Abt. Sozialpolitik, AK Wien 14.15 "Armut und Gesundheit", Josef Weidenholzer, Präsident der Volkshilfe Österreich
14.45 "Armut und Ausgrenzung auf europäischer Ebene - Best- und Worst-Practice-Modelle", Dirk Jarre, ehem. Vorsitzender der Social Platform
Moderation: Manuela Blum, Abt. Sozialpolitik, AK Wien

16.00 "Arm und krank? Macht Armut krank, führt Krankheit zu Armut?" Diskussion:
Maria Rauch-Kallat, Bundesministerin für Gesundheit und Frauen (angefragt)
Reinhard Pichler, Krankenhaus der Barmherzigen Brüder
Peter Hacker, Geschäftsführer des Fonds Soziales Wien (angefragt) Sabine Oberhauser, ÖGB
Jutta Waidhofer, Volkshilfe Wien
Helmut Ivansits, Leiter Abt. Sozialversicherung, AK Wien
Martin Schenk, Sozialexperte, Die Armutskonferenz
Moderation: Erich Fenninger, Geschäftsführer der Volkshilfe Österreich

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin, einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Rückfragehinweis:
Erwin Berger
Presse-Kommunikation-Strategie
Volkshilfe Österreich
Auerspergstraße 4
1010 Wien
Tel.: +43 (1) 402 62 09-15
Fax.: +43 (1) 409 22 11-15
GSM + 43 (676) 83 402 215
Berger@volkshilfe.at
http://www.volkshilfe.at/

Mitglied von solidar
http://www.solidar.org/

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Angerer
AK Wien Kommunikation
tel.: (+43-1) 501 65-2578
thomas.angerer@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001