Kurzfilm von Jugendlichen zum Thema Kinderrechte

Filmpremiere am 22. April rund um die Themen Sexuelle Belästigung und Gewalt

Wien (OTS) - Manka, Maja, Susi, Alex, Natascha und Ceca vom Verein Back Bone haben für die MAG ELF einen Kurzfilm gedreht. Vor dem Hintergrund der UN-Kinderrechtekonvention zeigen die Jugendlichen die Geschichte eines Mädchens, das vom Partner der Mutter sexuell bedrängt und massiv unter Druck gesetzt wird. Ihr Weg führt von der Freundin bis zur Sozialarbeiterin - dargestellt von einer Fachfrau der MAG ELF -, wo sie Verständnis findet und ihr Problemlösungsmöglichkeiten, wie etwa die vorübergehende Wohnmöglichkeit in einem Krisenzentrum, angeboten werden.
Der Film zeigt nicht die eine richtige "Lösung", sondern verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten und Auswege. Er schafft aber auch das Bewusstsein dafür, dass Kinder und Jugendliche das Recht haben, ohne seelischen Druck und Gewaltbedrohung zu leben.
Idee, Drehbuch und Herstellung haben die Teens (mit gewisser Profi-Anleitung) selbst gemacht. Im Nachspann stellen die frischgebackenen Filmerinnen, Schauspielerinnen sich und ihre Arbeit vor. In der MAG ELF wird der Film im Rahmen von Fachinformationen, Vorträgen und bei Präsentationen verwendet und an interessierte Institutionen verliehen.

MAG ELF und Back Bone freuen sich, Sie bei der Filmpremiere begrüßen zu können.

o 22. April, 19.30 Uhr Back Bone 20., Pöchlarnstraße 22,

(Schluss) spe

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
MAG ELF-Servicestelle
Tel. 4000-8011
service@m11.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009