Onodi: Schul- und Kindergartenfonds bewilligt Förderungen für 31 Neubauten und 94 Sanierungs- und Einrichtungsvorhaben

Förderungen für Kommunen und heimische Wirtschaft gleichermaßen wichtig

St. Pölten, (SPI) - 31 Neu- Zu- und Umbauten, 94 Sanierungs- und Einrichtungsvorhaben und 7 Reparaturmaßnahmen im Schul- und Kindergartenwesen werden gefördert: das ist die eindrucksvolle Bilanz der heutigen Sitzung des NÖ Schul- und Kindergartenfonds. Der Niederösterreichische Schul- und Kindergartenfonds wurde mit der Aufgabe gegründet, die Gemeinden und Gemeindeverbände bei Neubauten, Zu- und Umbauten, Sanierungsarbeiten oder dem Ankauf von Einrichtungsgegenständen für öffentliche Schulen und Kindergärten oder Tagesbetreuungseinrichtungen, Horte und Musikschulen, die in baulichem Zusammenhang mit einer öffentlichen Schule oder Kindergarten stehen, zu unterstützen. 991.200 Euro an Beihilfen des Schul- und Kindergartenfonds unterstützen ein Investitionsvolumen von insgesamt 4.947.300 Euro im Bereich Instandsetzung und Einrichtung. Bei den 31 Neu- Zu und Umbauten werden anerkannte Kosten von 13.048.100 Euro mit Beihilfen und Zinszuschüssen von insgesamt 4.087.173 Euro gefördert.****

"Ich kann mir keine bessere Investition vorstellen, als diejenige in die Zukunft unserer Kinder. Für eine gute Ausbildung der jungen Menschen sind schließlich nicht nur hervorragende Pädagogen notwendig, sondern ebenso das entsprechende schulische Umfeld. Es ist ja eine längst bekannte Tatsache, dass die Umgebung im Allgemeinen und der Arbeitsplatz im Speziellen die Leistungsfähigkeit massiv beeinflussen", so die Geschäftsführerin des Fonds, NÖ Gemeindereferentin LHStv. Heidemaria Onodi. "Ganz besonders hervorheben möchte ich, dass in Zukunft durch eine Änderung der Vergaberichtlinien auch die Förderung von EDV-Anlagen möglich sein wird. Die EDV ist heute aus keinem Berufsfeld mehr wegzudenken, daher ist es
wichtig und notwendig, dass die Schulausbildung unserer Kinder dieser Entwicklung Rechnung trägt", so Onodi weiter.

Darüber hinaus wurden auch in 7 Fällen Förderungen für Reparaturarbeiten nach Hochwasserschäden aus dem Jahr 2002 bewilligt. Hier wurden insgesamt 56.400 Euro an Förderungsmitteln bewilligt. "Durch die Bereitstellung von Förderungsmitteln für den Ausbau und die Instandhaltung dieser Einrichtungen wird ein wesentlicher Beitrag zur Kinderbetreuung in Niederösterreich geleistet. Im Jahr 2004 wurde vom Schul- und Kindergartenfonds ein Gesamtbauvolumen von 97.096.700 Euro unterstützt. Diese Summe zeigt auch eindrucksvoll, dass der Fonds nicht nur für die Ausbildung und Betreuung der Kinder ein wichtiger Beitrag ist, sondern zugleich eine unverzichtbare Hilfe für die Kommunen als Schulerhalter und ein wesentlicher Impuls für die heimische Wirtschaft", so Onodi abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002